Skip to main content

Der KSC beim SV Sandhausen

Die Mannschaft des Karlsruher SC in der Einzelkritik

Nach einem starken Comeback hat der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga einen verdienten 3:2 (0:2)-Sieg beim SV Sandhausen gelandet. Wie haben sich die Karlsruher Spieler geschlagen?

Wie haben sich die KSC-Spieler geschlagen? Unsere Noten verraten es. Foto: Helge Prang/GES/KSC/BNN/Bodamer

Philipp Hofmann (46. Minute) und Kyoung-Rok Choi (54./76.) mit einem Doppelpack belohnten am Samstag die tolle Aufholjagd des Tabellenfünften nach der Pause. Kevin Behrens (30.) und Patrick Schmidt (40.) trafen in der ersten Halbzeit für die Hausherren, die als Tabellen-16. mit nur 18 Zählern weiter in Abstiegsgefahr schweben.

Dabei hatte es zunächst nach einem Sieg für Sandhausen ausgesehen. Der KSC war in den ersten 45 Minuten kaum präsent und leistete sich grobe Abwehrschnitzer, die vom SVS gnadenlos bestraft wurden. In der zweiten Hälfte waren die Gäste dann hellwach und kamen schon wenige Sekunden nach Wiederbeginn durch das neunte Saisontor von Hofmann zum Anschluss.

Das beflügelte den KSC, der immer stärker wurde und die Hausherren kaum noch zur Entfaltung kommen ließ. Choi belohnte die deutliche Leistungssteigerung mit seinen Treffern.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang