Skip to main content

KSC-Serie, Teil 3

„Streber“ Eichner und „Rockstar“ Görlitz erinnern sich an ihre KSC-Zeit an der Sportschule Schöneck

Die Sportschule Schöneck hoch über den Dächern der Stadt ist nicht als Heimstatt von Sex, Drugs und Rock ’n’ Roll berühmt. Doch schon viele Athleten inspirierte die Geselligkeit im dortigen Turmbergstüble zu außerordentlichen Taten.

Spaß mit „Willi“: Christian Eichner wird am 29. September 2007 nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund von Andreas Görlitz über den Wildpark-Rasen getragen. Foto: Tobias Kuberski/GES

Der Fußballer Andreas Görlitz zum Beispiel kehrte an Vorabenden der Bundesliga-Heimspiele mit dem Karlsruher SC in der Saison 2007/2008 aus dem Schankraum der Schule oft erst nach zehn Uhr aufs Zimmer zurück. Dann klappte er sein Notebook auf und begann, Musik darauf zu komponieren.

Wusste ja fast jeder in der Stadt: Görlitz war Teilzeit-Rockstar in seiner eigenen Band: Room 77 hieß sie.

Der Kicker bediente die Gitarren.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang