Skip to main content

Nachwuchsmann bestätigt Vertrauen

„Er war schon lange auf unserer Liste“: Tim Breithaupt feiert Startelfdebüt beim KSC

Tim Breithaupt durfte sich am Freitagabend erstmals von Beginn an beim Karlsruher SC zeigen. Der ehrgeizige Sechser machte beim 2:2 bis zu seiner Auswechslung in der 72. Minute einen soliden Job als Sechser beim badischen Fußball-Zweitligisten.

Nachwuchs und Routine: KSC-Junior Tim Breithaupt (links) überlässt in der Partie gegen die Würzburger Kickers seinem Mitspieler Marvin Wanitzek den Ball. Foto: Helge Prang/GES

Gleich nach dem im Ergebnis ernüchternden Ende (2:2) trafen die Gratulationen der Freunde und der Familie auf seinem Smartphone ein. Tim Breithaupt hatte sein Startelfdebüt in der Zweiten Liga hinter sich – mit 19.

73 Minuten mischte der Nachwuchsmann in den Reihen des Karlsruher SC mit, ehe er vor der Vierer-Abwehrkette für Alexander Groiß Platz machte. „Ich habe versucht, mein Spiel zu machen, und die Anweisung vom Trainer auf dem Platz zu bringen. Ich glaube, dass ich eine ordentliche Leistung abgeliefert habe, auf der ich aufbauen kann“, schätze Breithaupt gegenüber den Badischen Neuesten Nachrichten am Freitagabend seine Leistung ein.

Er war schon lange auf unserer Liste, ihn von Beginn an hinein zu werfen.
Christian Eichner, KSC-Trainer

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang