Skip to main content

In Überzahl der ersehnte dritte Sieg

Wanitzek schießt KSC zu Auswärtssieg gegen Schalke 04

Ein intensiver Schlagabtausch, dazu ein frühes und ein spätes Tor - so sicherte sich der KSC seinen dritten Zweitliga-Sieg in dieser Saison gegen Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04.

Marvin Wanitzek jubelt mit Philipp Hofmann nach dem Schlusspfiff. Foto: Helge Prang GES/Helge Prang

Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg konnte der Karlsruher SC den ersehnten Dreier einfahren. Beim FC Schalke 04 holten sich die Badener mit 2:1 (1:1) den dritten Erfolg in der zweiten Fußball-Bundesliga und kletterten vorübergehend sogar auf den dritten Tabellenplatz mit nun 12 Punkten nach sieben Spieltagen.

Es war direkt ein Auftakt nach Maß für die Karlsruher, die bereits in der ersten Spielminute durch Kyoung-Rok Choi in den Führungstreffer erzielten. Doch in der Folge übernahm Schalke das Heft des Handelns und erzielte nach einer Viertelstunde durch Simon Terodde den Ausgleich.

Wanitzek trifft kurz vor Schluss zur Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Schalke den Druck, erzielte durch Marcin Kaminski den vermeintlichen Führungstreffer. Dieser wurde allerdings aufgrund einer Abseitsposition aberkannt (50. Spielminute).

Im Hexenkessel Veltins-Arena wurde es richtig heiß, als Victor Palsson bei den Hausherren die Rote Karte sah (72. Spielminute). Der KSC konnte damit in der Schlussphase in Überzahl agieren. Den sich bietenden Freiraum nutzten die Badener kurz vor Schluss und Marvin Wanitzek erzielte in der 88. Spielminute den Siegtreffer.

Die gesamte Partie gibt es hier noch einmal im Liveticker zum Nachlesen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang