Skip to main content

Bormuth mit Magenproblemen raus

KSC beim 2:2 gegen Kiel mit viel Herz, aber „ohne richtige Gegenwehr“ im Fünfer

Nicht nur der Kieler Coach sah beim 2:2 zwischen dem KSC und Holstein einen „ganz wilden Ritt“. Beim KSC ärgert man sich derweil über die leichten Gegentore. Trainer Eichner nimmt neben dem Punkt aber auch positive Erkenntnisse aus der Partie mit.

Zur Führung eingeschoben: Kyong-Rok Choi behauptet sich gegen Marcel Benger und erzielt in der 39. Minute das 1:0 für den KSC. Foto: Helge Prang/GES

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang