Skip to main content

Test gegen Saarbrücken

Kreuzer legt sich fest: KSC-Torjäger Hofmann bleibt

Nun hat sich KSC-Sportchef Oliver Kreuzer festgelegt: Mit möglichen Kandidaten aus der Bundesliga, die Philipp Hofmann ködern wollen, werde er keine Gespräche mehr führen. Dieses verbindliche Wort gegenüber den BNN überraschte am Tag vor der Saison-Generalprobe.

Machtwort beim KSC: Philipp Hofmann soll in der neuen Saison KSC-Trainer Christian Eichner definitiv zur Verfügung stehen. Foto: Markus Gilliar/GES

Am Tag vor der Saison-Generalprobe sah Oliver Kreuzer den Moment gekommen, um sich im Sinne des Karlsruher SC festzulegen.

„Das Thema Philipp Hofmann ist für uns ab sofort abgehakt. Wir werden mit keinem Verein mehr über einen Wechsel sprechen. Wir brauchen Ruhe, und deshalb haben wir den Spieler und seinen Berater über diesen Entschluss informiert. Das ist unser letztes Wort dazu“, sagte der Sportgeschäftsführer des Fußball-Zweitligisten.

Damit deuten alle Vorzeichen darauf hin, dass der Torjäger seinen Wunsch, in die Bundesliga zu wechseln, auf die Zeit nach dem Ende seines letzten Vertragsjahres im Wildpark verschieben muss.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang