Skip to main content

Letztes Pflichtspiel 2021

KSC bangt vor Rostock-Spiel um Kapitän Gondorf

Das letzte Pflichtspiel des Kalenderjahres darf der KSC am Sonntag im heimischen Wildpark absolvieren. An das letzte Aufeinandertreffen mit Hansa Rostock haben die Badener noch gute Erinnerungen. Aber es gibt große Personalsorgen.

Hinter dem Einsatz von KSC-Kapitän Jérome Gondorf gegen Hansa Rostock steht aktuell ein großes Fragezeichen. Foto: Helge Prang/GES

Es ist der Jahresabschluss und zugleich der Rückrundenauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga: Am Sonntag (13.30 Uhr) empfängt der Karlsruher SC den FC Hansa Rostock. Die Badener möchten das letzte Spiel in 2021 so beenden, wie sie in die Saison gestartet sind: mit einem Sieg gegen die „Kogge“.

Zum Saisonauftakt hat die Mannschaft von Cheftrainer Christian Eichner 3:1 (2:0) in Rostock gewonnen. Vor dem 18. Spieltag steht der KSC auch in der Tabelle vor dem Liganeuling: Die Badener haben als Zehnter 24 Punkte auf dem Konto, Hansa sammelte 19 Zähler und steht auf Rang 14.

Allerdings haben die Karlsruher laut Eichner eine „sehr unruhige Woche“ was die personellen Planungen für die Partie anbetrifft. Denn erneut mussten Eichner und sein Trainerteam immer wieder Ausfälle verkraften. Klar ist nun, dass Malik Batmaz nach seiner Kapselentzündung nicht zur Verfügung stehen wird und die Ausfallliste um Robin Bormuth (Sprunggelenk), Leon Jensen, Sebastian Jung, Paul Löhr (alle Kreuzbandriss), Fabio Kaufmann (Blinddarm-Operation) und Marco Thiede (Hüfte) ergänzt.

Dazu steht ein großes Fragezeichen hinter dem Einsatz von Jerome Gondorf, der eine Erkältung hat. „Es wäre ein Schlag für uns, wenn unser Kapitän nicht dabei sein könnte“, so Eichner am Freitag bei der Spieltags-Pressekonferenz. Immerhin kann der KSC-Coach wieder auf Kyoung-Rok Choi zurückgreifen, der seine Sperre (Gelb-Rot) abgesessen hat.

Dazu verspricht Eichner im Hinblick auf das letzte Spiel des Jahres, dass man eine Mannschaft auf den Rasen schicken wird, „die alles dafür tun wird, um das Punktekonto zu ergänzen.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang