Skip to main content

BNN-Interview

KSC-Coach Eichner: Unterschätzter Wahrscheinlichkeitsrechner mit 1,0-Diplom

Wer ist er, dieser alte Bekannte? Seit Christian Eichner den Karlsruher SC als Trainer übernommen hat, schauen wieder mehr Leute gerne hin beim KSC - wenn auch nach dem Jahreswechsel weiter nur aus der Ferne.

Mit dem Herz eines Trainers: Christian Eichner erlebte in den zurückliegenden zwölf Monaten viele Facetten des Profifußballs aus neuer Perspektive. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES

Christian Eichner erzielte während seiner ersten zehn Monate als Cheftrainer einen ordentlichen Schnitt: Saisonübergreifend holte der Karlsruher SC unter seiner Verantwortlichkeit 33 Zähler aus 27 Zweitligaspielen.

Das entspricht einem Schnitt von 1,2 Punkten pro Match. Als Fußball-erfahrener Mathematiker weiß der 38-Jährige, dass das in der Regel ausreicht, um über dem Strich anzukommen.

Für 2021 nimmt sich der frühere Linksverteidiger genau das und daneben auch vor, mit seinem charakterstarken Team die nächste Stufe der erhofften Entwicklung zu nehmen. Im Gespräch mit BNN-Sportchef René Dankert verriet Eichner, wie er das verrückte Jahr bei den Blau-Weißen erlebte.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang