Skip to main content

Blick auf die Statistik vor dem Duell

KSC-Kapitän Gondorf: „Vielleicht nicht schlecht, wenn Fürth etwas mehr den Ball hat“

Der Karlsruher SC erwartet am Freitag die Spvgg Greuther Fürth. Kapitän Jérôme Gondorf geht davon aus, dass die spielstarken Gäste sehr Ballbesitz-orientiert auftreten werden.

Guten Mutes für Freitag: Jérome Gondorf ist nach den Einheiten der Woche beschwerdefrei und zeigt sich bereit für das Treffen mit der Spvgg Greuther Fürth. Foto: Helge Prang/GES

Fürth ist eine Stadt mit Wohlklang für Berufsfußballer beim Karlsruher SC. Das hat mit der Gemeinschaftserfahrung vom 28. Juni 2020 zu tun. Auf dem Ronhof ersparte sich Christian Eichners Mannschaft durch das 2:1 im Saisonfinale den Nerven-Krimi einer Relegation.

Ging es vor einem halben Jahr ums Überleben in der Zweiten Liga, lässt sich vor der Neuauflage des Duells mit dem Kleeblatt am Freitag (18.30 Uhr) eine andere Erwartungshaltung beim KSC formulieren.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang