Skip to main content

Vor dem Spiel gegen seinen Ex-Club Sandhausen

Rückkehrer Schleusener hat sich beim KSC auch dank seiner Flexibilität an die Startelf „rangerobbt“

KSC-Trainer Christian Eichner setzt ganz vorne auf Philipp Hofmann und selten auf eine zweite Spitze. Für Rückkehrer Fabian Schleusener könnte künftig dennoch Platz in der Startelf sein – womöglich bereits am Samstag gegen seinen Ex-Club.

Erfolgserlebnis: Fabian Schleusener erzielte in Lotte sein erstes Tor nach seiner Rückkehr zum KSC. Am Samstag gegen seinen Ex-Club SV Sandhausen ist er auch deshalb ein Kandidat für die Startelf. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang