Skip to main content

Hält die Ungeschlagen-Serie weiter?

KSC möchte beim VfL Bochum den perfekten Januar-Abschluss

Der KSC trifft am Sonntag im Duell der beiden aktuell formstärksten Mannschaften auf Aufstiegskandidat VfL Bochum. Beide Mannschaften sind im Jahr 2021 noch ungeschlagen.

KSC-Torhüter Marius Gersbeck freut sich auf das Duell mit einer weiteren Spitzenmannschaft Foto: Markus Gilliar/GES

Gelingt dem Karlsruher SC ein nahezu perfekter Januar? Diese Frage beantwortet sich an diesem Sonntag um 13.30 Uhr, wenn der badische Fußball-Zweitligist beim VfL Bochum antritt. Aktuell ist die Mannschaft von Cheftrainer Christian Eichner im Jahr 2021 noch ungeschlagen - und möchte dies auch bleiben.

Zugleich ist das Duell beim Tabellenzweiten in Bochum der Abschluss der Englischen Woche, in der bislang vier Punkte nach dem Unentschieden gegen Heidenheim (1:1) und den 1:0-Sieg am Mittwochabend über Hannover eingespielt wurden. „Es ist ein schönes Gefühl, dass die Null mal wieder steht“, blickte KSC-Keeper Marius Gersbeck am Freitag bei der Spieltags-Pressekonferenz nochmals auf das vergangenen Spiel zurück. Immerhin gelang dies dem KSC erstmals seit Ende November wieder.

Zugleich freut er sich auf das nächste Spitzenspiel in Bochum. Die Hausherren von Cheftrainer Thomas Reis stellen aktuell die zweitbeste Defensive der Liga, mussten in den ersten 18 Partien 19 Gegentreffer hinnehmen. Dazu zeigt sich das Offensivduo Simon Zoller (10 Tore) und Robert Zulj (9) aktuell bestens aufgelegt und sorgte dafür, dass der VfL ebenso wie der KSC im Jahr 2021 noch ohne Niederlage ist.

Duell der beiden formstärksten Mannschaften

Umso wichtiger ist es, dass Cheftrainer Christian Eichner am Sonntag im Duell der beiden aktuell formstärksten Teams personell fast aus den Vollen schöpfen kann. Robin Bormuth hat seine Gelbsperre abgesessen und drängt zurück in die Startelf. Eichner freut sich über den „engen Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung“, hat nun aber die Wahl zwischen Bormuth, Christoph Kobald und Daniel Gordon, der zuletzt gegen Hannover eine gute Leistung gezeigt hatte.

Jetzt den KSC-Newsletter abonnieren

Näher dran: Aktuelle Berichterstattung und exklusive Hintergrund-Infos zum KSC - das liefert die BNN-Sportredaktion im neuen kostenlosen Newsletter „Nur der KSC“ jede Woche direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Jetzt anmelden

Für Gegner Bochum, der sich am Donnerstag noch 3:2 gegen St. Pauli durchsetzte und so die Aufstiegsambitionen untermauerte, gibt es zudem lobende Worte vom KSC-Coach: „Wir freuen uns am Sonntag auf einen hochspannenden Gegner. Wir freuen uns auf eine weitere Spitzenmannschaft und wollen wie immer unseren Teil dazu beitragen, dass es ein gutes Spiel wird.“ Dies gilt aus Karlsruher Sicht natürlich besonders dann, wenn der Januar erfolgreich abgeschlossen wird.

nach oben Zurück zum Seitenanfang