Skip to main content

Glückwünsche zum Erfolg

KSC steigt auf: So gratulieren Promis und Ex-Spieler im Netz

Noch nicht einmal 24 Stunden nachdem sich der Karlsruher SC mit einem 4:1-Auswärtssieg gegen Preußen Münster den direkten Aufstieg in die Zweite Bundesliga gesichert hat, sind die Sozialen Netzwerke voll von Glückwünschen. Es gratulieren neben Sänger Pietro Lombardi und Spielerfrau Gemma Pisot auch ehemalige KSC-Spieler wie Dirk Orlishausen, Alexander Iashvili oder Fabian Schleusener.

Fast ein Heimspiel: Die KSC-Fans haben nach dem Sieg den Platz gestürmt. Foto: Rastätter

Noch nicht einmal 24 Stunden nachdem sich der Karlsruher SC mit einem 4:1-Auswärtssieg gegen Preußen Münster den direkten Aufstieg in die Zweite Bundesliga gesichert hat, sind die Sozialen Netzwerke voll von Glückwünschen. Es gratulieren neben Sänger Pietro Lombardi und Spielerfrau Gemma Pisot auch ehemalige KSC-Spieler wie Dirk Orlishausen, Alexander Iashvili oder Fabian Schleusener. Die BNN stellen die schönsten Gratulationsbeiträge vor

KSC-Fan und Sänger Pietro Lombardi , der durch DSDS bekannt wurde, mittlerweile Juror ist und selbst Fußball spielt, hat mit einer euphorischen Instastory den KSC beglückwünscht.

"Nie mehr Dritte Liga", singt Pietro Lombardi bei Instagram. Foto: Instagram

Der ehemalige Torhüter Dirk Orlishausen , aktuell bei Rostock unter Vertrag, ist weiterhin ein großer Fan seines früheren Arbeitgebers. Immer wieder zeigt er bei Instagram, dass er dem Verein die Treue hält – so auch am Samstag beim Aufstieg: "Reißt Münster ab, reißt Karlsruhe ab, macht die Nacht zum Tag."

Der georgische Stürmer Alexander Iashvili hat in seiner Instagram-Story ein altes Bild von sich nach einem Tor veröffentlicht und dazu geschrieben: "Herzlichen Glückwünsch zum Aufstieg, Karlsruher SC".

Fabian Schleusener Matze Bader, Gemma Pisot,

Glückwünsche gab es auch von Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz . Die Fan-Freundschaft zwischen dem Karlsruher SC und Hertha BSC wird nicht nur von den Fans beider Sportvereine gelebt.

Die Aufstiegsmannschaft selbst hat so auf Instagram gefeiert und für den Beitrag schon Tausende "Gefällt mir" erhalten.

Schon am Samstagabend bereiteten die Fans des KSC der Aufstiegsmannschaft im heimischen Wildpark einen angemessenen Empfang, wie ein Video des Vereins auf Twitter zeigt:

😍 Was für ein Empfang im Wildpark! #KSCmeineHeimat #gemeinsamGESCHAFFT pic.twitter.com/HtHvk6SDcx

— Karlsruher SC e.V. (@KarlsruherSC) 11. Mai 2019

KSC-Stadionsprecher Martin Wacker hat sich mit diesem Bild bei Instagram über den sportlichen Erfolg gefreut.

Die Schlosslichtspiele Karlsruh e, die Wacker ebenfalls organisiert, haben mit diesem Beitrag gratuliert.

Und der Karlsruher Turmberg leuchtet ganz in blau, wie dieser KSC-Post zeigt.

Die Freude bei den Fans ist auch groß. KSC-Fan Marc Hinse antwortet beispielsweise auf die von "Gegengerade Karlsruhe" gestellte Frage, welches KSC-Tor das schönste für die Fans gewesen ist, mit diesem Tweet.

Zahlreiche Unternehmen und Parteien nutzen den Erfolg des Karlsruher Vereins außerdem und gratulierten fleißig. Fans, Spieler und Funktionäre haben an diesem Sonntag viel zu lesen.

Zum Aufstieg des KSC gibt es auf bnn.de zahlreiche Beiträge: neben den schönsten Jubelbildern finden sich dort ein Zeitstrahl mit den bedeutendsten Wegmarken in dieser Saison sowie ein Kommentar mit dem Titel "Mühsam, aber verdient" . Unter bnn.de/ksc gibt es stets die neuesten Nachrichten rund um den Verein.

KSC
nach oben Zurück zum Seitenanfang