Skip to main content

„Privater Termin“

KSC-Stürmer Hofmann verpasst Abschlusseinheit vor Paderborn-Spiel

Ausgerechnet vor dem Paderborn-Spiel, nach dem sich sein Vertrag beim KSC verlängern könnte, fehlte Philipp Hofmann im Training. Sein Einsatz am Samstag soll aber nicht in Gefahr sein.

Erwartet seinen besten Torjäger zurück auf dem Platz: KSC-Trainer Christian Eichner mit Philipp Hofmann, der am Freitag im Training fehlte. Foto: Marvin Ibo Gngr GES/Marvin Ibo Gngr

Die Abschlusseinheit des Karlsruher SC vor dessen nächster Zweitliga-Aufgabe ging am Freitagmittag ohne Philipp Hofmann über die Bühne. Das ließ aufhorchen, denn schließlich ist das Spiel gegen den SC Paderborn an diesen Samstag (13 Uhr) für Hofmann und dessen Zukunft keines wie jedes andere. Bei einem weiteren Einsatz des treffsichersten Torjägers würde sich dessen Vertrag bei den Badenern um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2022 verlängern.

Es wäre dann Hofmanns 40. Spiel, das er für den KSC von Beginn an oder als Einwechselspieler über mehr als 45 Minuten absolviert. Genau diese Kriterien sind für eine Verlängerung des Kontrakts maßgeblich.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang