Skip to main content

Trainingslager

KSC-Profis abgereist: Welche Positionen zum Saisonstart wohl vergeben sind

Acht Positionen dürften in den Gedankenspielen von Cheftrainer Christian Eichner mit Blickrichtung Saisonstart vergeben sein. Drumherum hängt alles von der Frage ab, wo er die gesetzten Jérome Gondorf und Kyoung-Rok Choi positioniert.

Als Nummer eins unumstritten: Torwart Marius Gersbeck bestätigte sich während des Trainingslagers in Neukirchen als starker KSC-Rückhalt. Foto: Helge Prang/GES

Die Tage in Österreich waren fordernd, vollgepackt mit intensiven Einheiten und doch vom KSC-.Trainerteam auch so gestaltet, dass den Spielern des Karlsruher SC zwischendurch Zeit zum Durchatmen blieb.

Torwart Marius Gersbeck reiste am Montag mit der Mannschaft aus dem Trainingslager im Salzburger Land zurück nach Karlsruhe. Er sprach von seinem guten Gefühl, das er mitnahm. „Wir gehen bestmöglich vorbereitet in die Saison. Es war uns eine hohe Intensität abverlangt, hat aber viel Spaß gemacht mit der Truppe.“ Christian Eichner zeigte sich mit den Eindrücken aus den Testspielen zufrieden, die Ergebnisse waren dabei zweitrangig.

Auf der Anreise gab es ein 5:1 gegen Viktoria Köln. Es folgte darauf ein inhaltlich nicht sonderlich aussagekräftiger Test gegen den FC Kufstein (4:0). Und schließlich die knackigen Duelle am Sonntag mit dem ambitionierten Drittligisten Türkgücü München (0:0) und mit Russlands Meister Zenit St. Petersburg (1:3).

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang