Skip to main content

Gondorf kehrt zurück

KSC will gegen Aue wieder mehr Aggressivität an den Tag legen

Bei der Niederlage gegen Düsseldorf fand KSC-Trainer Eichner sein Team nicht „dreckig“ genug. Das soll sich am Donnerstag gegen Aue nun ändern. Einem Rückkehrer kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

Packend: Marvin Wanitzek - hier im Duell mit dem Düsseldorfer Edgar Prib - wollen am Donnerstag in Aue noch aggressiver zu Werke gehen. Foto: Markus Gilliar/GES

Marvin Wanitzek verließ den Wildpark am Montagmittag frohen Mutes. Mit seinem linken Fuß sei soweit alles in Ordnung, erklärte der Mittelfeldspieler des Karlsruher SC, nachdem er mit den Kollegen eine Laufrunde absolviert hatte. Am Tag zuvor, beim 1:2 gegen Fortuna Düsseldorf, hatte der 27-Jährige einen schmerzhaften Tritt von Kevin Danso abbekommen und war in der Anfangsphase deshalb minutenlang behandelt worden.

Der Mann der weiten Wege musste am Montag genau wie seine Mitspieler beim Gang in die Kabine einen kleinen Umweg in Kauf nehmen. Aufgrund von Abbrucharbeiten an der Haupttribüne waren Teile des Parkplatzes gesperrt. Die kommenden Tage halten für Wanitzek und Co noch ganz andere Herausforderungen bereit.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang