Skip to main content

1. FC Nürnberg kennt Karlsruher Comeback-Stärke

Mentalität mit Mehrwert: Nehmerqualitäten machen sich beim KSC auf dem Punktekonto bemerkbar

Ein 0:2 in Sandhausen? Für den KSC kein Problem. Kapitän Gondorf und Co besitzen inzwischen erstaunliche Nehmerqualitäten. Das liegt auch an den Grenzerfahrungen aus der Vorsaison – und dem Personal auf und neben dem Platz.

Kämpfernatur: Kapitän Jérôme Gondorf und seine Mitspieler beim KSC geben selten klein bei, was ihnen in dieser Runde bereits das eine oder andere Comeback beschert hat. Foto: Markus Gilliar/GES

Glaubt man Jérôme Gondorf und Christian Eichner, dann hat die aktuelle Erfolgsserie des Karlsruher SC eine ganze Menge mit jenen Tagen im Juni 2020 zu tun. Damals standen die Blau-Weißen sportlich am Abgrund, konnten den Sturz in die Drittklassigkeit aber auf der letzten Rille noch abwenden.

„Die aktuelle Geschichte hat ihren Ursprung in diesen schlechten Phasen, weil die Jungs wissen, dass sie da nicht mehr hinwollen“, sagt Eichner. Der KSC-Cheftrainer denkt dabei auch an den missglückten Saisonstart und an den daran anschließenden ungemütlichen Herbst, den sein Team im Tabellenkeller verbrachte.

Jetzt den KSC-Newsletter abonnieren

Näher dran: Aktuelle Berichterstattung und exklusive Hintergrund-Infos zum KSC - das liefert die BNN-Sportredaktion im neuen kostenlosen Newsletter „Nur der KSC“ jede Woche direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Jetzt anmelden

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang