Skip to main content

Verletzung im Dresden-Spiel

Saisonstart im Juli ohne Kobald? KSC bangt um seinen Innenverteidiger

Für den KSC war gegen Dresden nicht nur das späte Gegentor schmerzhaft. Die Verletzung von Christoph Kobald drückte ebenfalls auf die Stimmung. Der Innenverteidiger fällt wochenlang aus. Ist sogar Kobald Mitwirken beim Saisonstart in Gefahr?

Christoph Kobald, der hier von Physiotherapeut Matteo Poppert (links) und Sportpsychologe Alexander Brink vom Platz gebracht wird, musste bereits nach einer halben Stunde raus. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang