Skip to main content

Neunter Spieltag

Trotz 2:0-Führung: KSC muss sich mit Unentschieden in Regensburg begnügen

Scheinbar schon auf die Siegerstraße eingebogen, musste sich der KSC letztlich doch mit einer Punkteteilung beim SSV Jahn Regensburg begnügen. Grund war ein Doppelschlag des Spitzenreiters innerhalb von zwei Minuten.

Am Samstagnachmittag tritt der KSC beim derzeitigen Tabellenführer SSV Jahn Regensburg an. Foto: BNN

Der nächste Auswärtspunkt ist eingefahren, aber für den Karlsruher SC wäre bei Tabellenführer SSV Jahn Regensburg mehr möglich gewesen. Denn nach zwei Gegentreffern in zwei Minuten musste sich der badische Fußball-Zweitligist letztlich mit einem 2:2 (0:1)-Unentschieden begnügen.

Einen starken Auftritt der Badener im ersten Durchgang belohnte Marvin Wanitzek mit seinem Führungstreffer in der 14. Spielminute. Über weite Strecken hatte der KSC die Partie und die gefährliche Regensburger Offensive im Griff. Lediglich in der Anfangsphase kamen die Gastgeber einmal gefährlich vor das Tor von Gersbeck, die vermeintliche Führung wurde aber aufgrund einer Abseitsposition abgepfiffen.

Regensburg schlägt innerhalb von zwei Minuten doppelt zu

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Marco Thiede für die Badener auf 2:0 (51.), aber dann drehten die Hausherren plötzlich auf. Innerhalb von zwei Minuten erzielten Andreas Albers per Handelfmeter (56.) und Benedikt Gimber (58.) den 2:2-Ausgleich. Gegen Ende der Partie wurde es dann noch einmal hektisch, beide Mannschaften wollten sich nicht mit der Punkteteilung zufrieden geben, auf die es letztlich aber hinauslief.

Der KSC stockte mit dem Remis sein Punktekonto am neunten Spieltag auf nun 13 Zähler auf.

Die gesamte Partie gibt es hier im Liveticker zum Nachlesen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang