Skip to main content

Mann des Spiels in Sandhausen

Südkoreaner mit Spielfreude: KSC möchte zeitnah mit Kyoung-Rok Choi verlängern

Kyoung-Rok Choi war der Mann des Spiels in einer nach der Pause kollektiv sehr willigen Karlsruher Mannschaft. Beim 3:2 des KSC in Sandhausen war der Südkoreaner an allen Gästetoren beteiligt. Verlängert er bald beim KSC?

Glücklich nach Spielende: Karlsruhes Doppel-Torschütze Kyoung-Rok Choi verlässt nach dem 3:2-Sieg seiner Mannschaft in Sandhausen den Ort des Geschehens. Foto: Markus Gilliar/GES

Das 1:2 von Philipp Hofmann bereitete Kyoung-Rok Choi nach einem langen Ball von Kevin Wimmer per Hackenablage vor. Beim 2:2 beförderte er den von Marc Lorenz aufgelegten Ball mit Hilfe des rechten Innenpfostens quasi über Bande ins Netz.

Und beim Siegtreffer profitierte er in der Folge eines Karlsruher Einwurfes von der sagenhaften Vorarbeit Hofmanns, der sich von vier Sandhäusern im Strafraum nicht stellen ließ.

Drei Saisontreffer und ein Assist standen danach in der Saisonstatistik von Choi, der im Sandhäuser Gefrierschrank bis zu seiner Auswechslung in der 90. Minute 10,8 Kilometer zurückgelegt hatte.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang