Skip to main content

Vor Duell mit Regensburg

Trainer Eichner und der KSC haben mit Regenburg noch eine Rechnung offen

Auf die KSC-Weise möchte die Überraschungsmannschaft der Zweiten Fußball-Bundesliga ihren guten Lauf fortsetzen. Mit dem SSV Jahn Regensburg hat der Karlsruher SC in dieser Saison noch eine Rechnung offen.

Fixpunkt im KSC-Spiel: Jérome Gondorf erwies sich im Januar auf der Sechserposition als besonders wertvoll. Foto: Edith Geuppert/GES

Vor Kampfspielen, wie der Karlsruher SC eines am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den SSV Jahn Regensburg in Aussicht hat, stehen Standards natürlich auf dem Trainingsplan von Christian Eichner und Zlatan Bajramovic. Um Varianten bei Freistößen und Eckbällen drehte sich beim badischen Fußball-Zweitligisten am Freitag einiges auf dem Platz.

Für das Duell mit dem Pokalbezwinger des 1. FC Köln werden auf der Wildpark-Baustelle allerdings in Philip Heise und Marvin Wanitzek zwei der einschlägigen Experten fehlen. Der Linksverteidiger verletzt, der Mittelfeldspieler wegen seiner Gelb-Sperre. Marc Lorenz, Jérôme Gondorf oder Kyoung-Rok Choi dürften sich daher verstärkt der ruhenden Bälle annehmen.

Jetzt den KSC-Newsletter abonnieren

Näher dran: Aktuelle Berichterstattung und exklusive Hintergrund-Infos zum KSC - das liefert die BNN-Sportredaktion im neuen kostenlosen Newsletter „Nur der KSC“ jede Woche direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Jetzt anmelden

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang