Skip to main content

Mitspieler musste dolmetschen

Zur falschen Zeit am falschen Ort: Als sich ein KSC-Kicker nach dem Buback-Mord auf der Polizeiwache wiederfand

Das Wildparkstadion wandelt sich. Die Kult-Stätte erlebte eine bewegte Geschichte. Und ist voller Geschichten mit echten Typen. Heute: Thomas Sjöberg und Ove Flindt-Bjerg.

Ein Däne, der schwer zu bremsen ist: Ove Flindt Bjerg (rechts) im Spiel am 8. März 1976 gegen Werder Bremen mit Horst-Dieter Höttges. Foto: Sportfoto Rudel/imago images

Am 6. Januar 1977 schauten beim KSC alle auf Thomas Sjöberg. Beim traditionellen Kick-off zum neuen Jahr in Neureut feierte der von Malmö FF verpflichtete Mittelstürmer seinen Einstand. Zeitzeugen sprechen davon, dass der erste Ball, um deren Annahme sich der schwedische Nationalspieler im KSC-Trikot mühte, noch heute in der Erdumlaufbahn zu vermuten ist.

Sjöberg, der nur vier Monate bleiben sollte, war in Karlsruhe zur falschen Zeit am falschen Ort. Am 7. April 1977 war er in seinem VW Käfer auf dem Weg zum Training.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang