Skip to main content

Michael Becker im Interview

Zur Strategie des KSC gehört ein Großinvestor mit Knowhow

Corona betrifft alle Profifußballvereine. Der KSC hat im „Krisenmodus” Routine. Michael Becker, der Geschäftsführer des Zweitligisten, sieht den Club aus dem Wildpark für die Zeit nach der Pandemie sehr gut aufgestellt.

Vom Wachstum überzeugt: Michael Becker wirbt für die Attraktivität eines aufblühenden KSC mit modernerem Zuhause. Foto: Markus Gilliar/GES

Michael Becker schaute nur für ein paar Tage im Trainingslager der Profimannschaft vorbei. Auch in Österreich gab für es für den kaufmännischen Geschäftsführer des Karlsruher SC einige Themen zu erörtern. Becker trägt in einer spannenden Zeit voller Anspannungen und Ungewissheiten Verantwortung für die Finanzen beim Fußball-Zweitligisten. Ein Fünf-Jahres-Plan ist aufgelegt. Doch die Gegenwart fordert derzeit alle im Verein gewaltig: Nicht alle Wünsche lassen sich erfüllen, wie er im Interview mit BNN-Sportchef René Dankert in Bad Leonfelden betonte.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang