Skip to main content

Infektionen von „außen“

Zweiter Corona-Fall beim KSC – Spiel gegen Osnabrück soll stattfinden

Beim KSC gibt es einen zweiten Corona-Fall. Das Spiel am Samstag gegen den VfL Osnabrück soll trotzdem stattfinden, wie der Verein am Freitag auf seiner Internetseite mitteilte.

Neben Philip Heise befindet sich nun ein zweiter KSC-Spieler wegen einer Corona-Infektion in Quarantäne. Foto: Marvin Ibo Güngör/GES

Die Corona-Infektion des Spielers, dessen Name zwischenzeitlich bekannt wurde, verläuft demnach ohne Symptome. Die Infektion sei per Schnelltest entdeckt und am späten Donnerstagabend per PCR-Test bestätigt worden.

„In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, nach Kontakt- und Umfeldbesprechung, zeigten sich beide Fälle als Infektionen von ,außen’“, heißt es etwas kryptisch in der Mitteilung des Vereins.

Philip Heise, der andere Corona-Fall im Profiteam des KSC, und der zweite Spieler befänden sich in Quarantäne.

KSC trainiert trotz zweitem Corona-Fall in der Profi-Mannschaft

Der Trainings- und Spielbetrieb werde weitergeführt. So trainiere die Mannschaft an diesem Freitag „nach vollständig negativen Schnelltests“.

nach oben Zurück zum Seitenanfang