Skip to main content

Volleyball-Bundesliga

So planen die Bisons Bühl nach dem Play-off-Aus für die neue Saison

Eine Woche nach dem Aus in den Play-offs geht der Blick beim Volleyball-Bundesligisten Bisons Bühl nach vorne. Manager Oliver Stolle ist zuversichtlich, bis zum Fristende am 15. Mai die Lizenz für die kommende Saison einreichen zu können.

Nach der Saison ist vor der Saison: Wer in der kommenden Runde bei den Bisons Bühl auf die Ansagen von Cheftrainer Alejandro Kolevich (Mitte) hört, ist völlig offen. Manager Oliver Stolle (rechts) bastelt momentan fleißig an Kader und Budget. Foto: Thomas Steuerer

Für die Bisons Bühl ist die Saison nach dem dramatischen Viertelfinal-Aus gegen den VfB Friedrichshafen beendet. In der Zuschauerrolle tippt Bisons-Manager Oliver Stolle beim Rennen um die deutsche Volleyball-Meisterschaft auf den Bisons-Bezwinger vom Bodensee. „Ich wünsche es Friedrichshafen, weil sie die Hauptrunde dominiert haben“, sagt der 50-Jährige angesichts der 19 Siege in 20 Spielen des VfB, der zuletzt 2015 den Titel feierte.

Danach begann die Serie der Berlin Volleys, wobei im vergangenen Jahr kein Meister gekürt wurde. In der ersten Partie des Halbfinales unterlag Berlin in Düren am Samstag mit 1:3, Friedrichshafen drehte am Sonntag einen 0:2-Rückstand gegen Lüneburg noch in einen 3:2-Sieg und profitierte dabei auch von der Personalnot der Norddeutschen, bei denen sogar der vor zwei Jahren zurückgetretene Ex-Bühler Matthias Pompe (37 Jahre) im Kader stand.

Am Ende hat bei zwei, drei Bällen das Glück gefehlt.
Oliver Stolle, Bisons-Manager

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang