Skip to main content

Schmelztiegel vieler Nationen und Schichten

Die Bruchsaler Pugilisten sind mehr als nur ein Boxverein

Ob bei der Inklusion, der Integration oder im Nachwuchsbereich – der Bruchsaler Boxverein Pugilist hatte schon immer Vorbildcharakter in den unterschiedlichsten Bereichen. Lohn der Arbeit sind die zahlreichen Auszeichnungen, die der Club bereits erhalten hat.

Pugilist Bruchsal Foto: Kurt Klumpp

Der erste Boxverein in Bruchsal wurde am 25. Mai 1998 nach einer Idee von Bardia Gharib gegründet. Taufpaten waren Christian Rihm, Henner Mayer, Bert Baschin, Armin Kistner, Stefan Reindl und Holger Dörr, der heute Vizepräsident und Geschäftsführer des Pugilist Boxing Gym Bruchsal ist.

Nur vier Jahre nach der Gründung wurde die alte Tennishalle beim Bruchsaler Hallenbad gekauft und in wenigen Wochen zum damals weltweit größten Box-Gym ausgebaut.

Heute sind die Pugilisten mit 3.500 Mitgliedern der größte Verein im Sportkreis Bruchsal, vor dem FV 1912 Wiesental mit knapp 1.700 Mitgliedern. Wegen der Corona-Pandemie verzeichnet der Boxclub aufgrund fehlender Neueintritte einen Rückgang von etwa 250 Mitgliedern.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang