Skip to main content

BNN-Torjägercup

Duo des Fußball-Oberligisten 1. CfR Pforzheim in Torlaune

Zehn Punkte aus den vergangenen vier Spielen. Beim 1. CfR Pforzheim läuft’s. Großen Anteil am Hoch des Fußball-Oberligisten hat ein Stürmerduo.

Der Ball zappelt im Netz.
Der Ball zappelt im Netz. Foto: nattanan726/Adobe Stock

Der 1. CfR Pforzheim hat es. Das, was so viele Fußballvereine gerne hätten. Etwas, das nicht zuletzt auch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gut zu Gesicht stehen würde.

Der Fußball-Oberligist hat sogar zwei davon. Nämlich in Konstantinos Markopoulos und Willie Sauerborn zwei echte Stürmer. Zwei wuchtige Typen, zwei Neuner, ausgestattet mit einer eingebauter Torgarantie.

Sieben Partien sind in Deutschlands fünfthöchster Spielklasse absolviert. Mit sieben Treffern führt Markopoulos die Torjägerliste der Oberliga an. Dass der Grieche, der in seiner Heimat schon im Oberhaus spielte, weiß, wo das Tor steht, hat er schon letzte Saison beim CfR Pforzheim bewiesen.

25 Tore hatte der 31-Jährige am Ende der vergangenen Runde 2022/23 auf der Habenseite stehen. Dies bedeutete Rang zwei. Lediglich Kevin Dicklhuber hatte zum Aufstieg seiner Stuttgarter Kickers in die Fußball-Regionalliga Südwest einen Treffer mehr beigesteuert.

Seit Sommer 2022 stürmt Markopoulos für den 1. CfR Pforzheim

Auf Torejagd im Schwäbischen ist Markopoulos auch schon einmal gewesen. Zwei Jahre lang stürmte er für den FSV Bietigheim-Bissingen, ehe es ihn zum SGV Freiberg zog. Seit Sommer 2022 trägt er beim 1. CfR Pforzheim das Trikot, auf dessen Rückseite die Neun zu finden ist: Die Nummer 91 ziert den Rücken seines Dresses.

Er ist ein Ausnahmespieler.
Giuseppe Ricciardi 
Sportdirektor des 1. CfR Pforzheim

Beim CfR wissen sie um die Qualitäten ihres ehrgeizigen und durchaus für sein Temperament bekannten Stürmers. Als Konstantinos Markopoulos in diesem Frühsommer seinen Vertrag bis 2026 verlängerte, gab es bei den Vereinsverantwortlichen strahlende Gesichter. „Wir freuen uns sehr, dass sich ,Kosta’ langfristig an den Verein bindet“, so Sportdirektor Giuseppe Ricciardi damals in einer Mitteilung des Vereins. „Er ist ein Ausnahmespieler und hat zahlreiche Angebote anderer Vereine abgelehnt, da er sich in Pforzheim wohlfühlt und langfristig hierbleiben möchte.“

Willie Sauerborn ist die zweite treffsichere Größe beim CfR

Wohl fühlt sich aktuell auch Willie Sauerborn, der im Sommer 2021 vom SSV Reutlingen zum 1. CfR Pforzheim kam und der ebenso wie Markopoulos in bisher allen sieben Partien in der Anfangself stand und der schon fünfmal getroffen hat. Von den insgesamt 22 erzielten Toren der Pforzheimer, was hinter Tabellenführer SG Sonnenhof Großaspach (23) die zweitbeste Offensive der Liga bedeutet, erzielte das CfR-Duo somit knapp mehr als die Hälfte aller Pforzheimer Treffer. Bis auf das erste Spiel in Backnang traf in den folgenden sechs Partien immer mindestens eine der beiden „Kanten“.

Keine Frage: Im Auswärtsspiel beim FC Denzlingen am Samstag (14 Uhr) wollen Markopoulos und Sauerborn ihr Tore-Konto weiter aufstocken.

Torjäger-Cup
Torjäger-Cup Foto: BNN-Infografik
nach oben Zurück zum Seitenanfang