Skip to main content

Gewinner trotz Corona

Das war das Sportjahr rund um Bruchsal und Bretten

Gleich zweimal legte die Corona-Pandemie 2020 den Amateursport lahm und tut dies bis heute. Besonders die Ungewissheit macht Vereinen und Athleten zu schaffen. Es gab in einem bemerkenswerten Jahr 2020 aber auch Dinge, die Hoffnung machen.

Im Siegestaumel: Mit etwas Verspätung sicherte sich der FC Forst den Titel im Fußball-Kreispokal. Im Frühjahr war das Endspiel noch wegen Corona ausgefallen. Im September schlugen die Germanen dann den TSV Wiesental. Foto: Jan Prihoda

„Viel los unter den Hallendächern.“ So lautete die Überschrift des Haupttextes auf der ersten Lokalsportseite im Jahr 2020. Heute mutet der Satz vom 3. Januar fast wie Relikt aus einer längst vergessenen Zeit an. Es war tatsächlich was geboten zu Jahresbeginn: Der Bruchsaler Stadtpokal im Hallenfußball, den der FC Heidelsheim gewann.

Die Schach-Open des SC Untergrombach liefen bereits. Im Faustball trug der TV Bretten sein traditionelles Dreikönigsturnier aus und die Hambrücker Bundesliga-Schützen waren zum Saisonfinale in München gefordert.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang