Skip to main content

Eishalle wird Impfzentrum

Eissport-Abteilung des 1. CfR Pforzheim kämpft um Perspektiven

Es ist schon etliche Wochen her, dass Tobias Nuffer, Abteilungsleiter des Eishockey-Regionalligisten 1. CfR Pforzheim, mit den einzelnen Teams in der Eishalle stand. Das wird vorerst auch so bleiben – denn die St.-Maur-Halle wird zum Impfzentrum. Wie kann es für die Bisons nun weitergehen?

Aufgehalten: Wann CfR-Goalie Janis Wagner und seine Mitspieler wieder auf dem Eis der St.-Maur-Halle stehen dürfen, ist derzeit fraglich. Foto: Harry Rubner

Am Dienstag war die Welt bei der Eissport-Abteilung des 1. CfR Pforzheim noch in Ordnung. Abteilungsleiter Tobias Nuffer berichtete von der aktuellen Situation.

Darüber, dass er froh ist, den Aufstieg in die Regionalliga wahrgenommen und gewagt zu haben. Darüber, dass die Fans dem Verein treu zur Seite stehen und die Halle auch in Pandemie-Zeiten unter den Hygieneauflagen gefüllt haben. Darüber, dass es seiner Abteilung finanziell gut gehe, weil man von Beginn an mit Auflagen geplant hatte – und das auch für die nächste Saison so handhaben wird.

Gemeinsam mit dem neuen stellvertretenden Abteilungsleiter Benjamin Frick sowie Headcoach John Kraiss und seinem Co-Trainer Michael Glück, die kurz zuvor ihre Verträge verlängert hatten, sollte am Kader für die kommende Runde gebastelt werden.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang