Skip to main content

Kaum Bewegung an der Seitenlinie

Kader, Tipps und Ziele: So starten die Amateur-Fußballteams in Mittelbaden in die Nach-Corona-Saison

In der langen Pause wegen der Corona-Pandemie waren die Fußballvereine in Mittelbaden nicht untätig. In die neue Saison 2021/22 starten die Clubs mit zahlreichen Veränderungen in den Spielerkadern, wie ein Überblick zum Beginn der Wechselperiode zeigt.

Rückkehr ins Wörtelstadion: Emanuele Giardini, hier im Oberliga-Spiel gegen Neckarsulm, geht nach vier Jahren in Oberachern wieder für den Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim auf Torejagd. Foto: Hans-Jürgen Collet

2 – 2 – 8: So lautet die im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Formel für die höherklassig spielenden Fußballmannschaften in Mittelbaden.

Durch den erneuten Saisonabbruch wegen der Corona-Pandemie gibt es diesmal weder Auf- noch Absteiger unterhalb der viertklassigen Regionalliga, so dass der SV Oberachern und der SV Linx weiterhin in der Oberliga um Punkte kämpfen.

Darunter sind in der Verbandsliga der SV Bühlertal und der SV 08 Kuppenheim vertreten. Alle vier Vereine setzen auf der Trainerpositionen auf das gewohnte Personal, auch sechs der acht Landesligisten aus dem Bezirk Baden-Baden vertrauen den bisherigen Coaches.

Nur beim FV Ottersweier und beim SV Sinzheim gibt es neue Gesichter an der Seitenlinie zu sehen, wobei sowohl Dubravko Kolinger (Ottersweier) als auch Michael Santoro (Sinzheim) bekannte Namen in der Szene sind.

Bewegung auf dem Spielermarkt

Deutlich mehr in Bewegung war der Spielermarkt, wie sich bereits zu Beginn der Wechselperiode I an diesem Donnerstag zeigt. Oberachern meldet beispielsweise 13 Neuzugänge, Linx sogar 14.

Bis zum Fristende am 31. August sind noch Veränderungen möglich, bis dahin müssen alle Wechselangelegenheiten von Amateur- und Vertragsspielern ab der Dritten Liga abwärts bis zur Kreisliga, einschließlich dem älteren A-Junioren-Jahrgang (2003) sowie dem älteren B-Juniorinnen-Jahrgang (2005) in der Passstelle des Südbadischen Fußballverbandes beantragt werden.

Hierbei ist zu beachten, dass die Abmeldung unbedingt bis zum 30. Juni erfolgen muss.

Ernst wird es für die Teams wieder am 24./25. Juli, wenn die Qualifikation für den Verbandspokal ansteht. Zwei Wochen später (7./8. August) geht es in den überbezirklichen Ligen wieder um Punkte. Auf Bezirksebene startet der Pokalwettbewerb am 22. August, ehe am 4./5. September der Liga-Betrieb beginnt.

Die Wechsel der überbezirklich spielenden Clubs aus Mittelbaden im Überblick:

OBERLIGA

SV Oberachern

Trainer: Mark Lerandy (wie bisher).

Zugänge: Bastian Barnick, Constantin Koch (beide SV 08 Kuppenheim), Valentin Hess (FC Östringen), Hassan Dybrill (FCA Walldorf II), Rachid Guedddin (SC Lahr), Meldin Kovacevic (1. CfR Pforzheim), Jan Dietrich, Daniel Schmidt (beide FCA Walldorf U19), Parick Pagna (Spvgg Durlach-Aue), Kazim Tasli (SV Sinzheim), Gregor Spath (FC Emmendingen), Gabriel Springmann (Kehler FV), Bastien Rempp (FC Hagenau).

Abgänge: Corentin Schmittheissler, Evans Erius (beide Schiltigheim), Mohammed Ampri (Colmar), Hugo Gries (pausiert), Oguzhan Tasli (SV Linx), Jonas Busam, Mathias Heiligenstein (beide FC Villingen), Emanuele Giardini (SV 08 Kuppenheim), Demarveay Sheron (1. CfR Pforzheim).

Meistertipp: SGV Freiberg, Stuttgarter Kickers, FC Villingen.

Saisonziel: Klassenverbleib.

SV Linx

Trainer: Thomas Leberer (wie bisher).

Zugänge: Daniel Künstle, Arber Paqarizi, David Assenmacher, Tarik Aras, Jonas Vetter, Harim Makaya, Carl Schwörer, Diego Costarini (alle Kehler FV), Oguzhan Tasli (SV Oberachern), Marius Hauser (SC Durbachtal), Noah Dägele (FV Lörrach-Brombach), Norman Krieg (FV Bodersweier), Mohamed Houha (SC Offenburg), Stanislaus Dill (FV Dinglingen/FV Langenwinkel).

Abgänge: Daniel Bergmann (Freiburger FC), Geoffrey Feist (FC Mothern), Samy Madihi (Kehler FV), Guillaume Ruiz (Illkirch-Grafenstaden), Lukas Raabe (SC Durbachtal), Luca Erhardt (USA), Maxim Contrant (Frankreich), Mohamed Camara, Liviu Chirita, Farid Sanda (alle Ziel unbekannt), Noah Felthaus (Stuttgart studienbedingt).

Meistertipp: SGV Freiberg.

Saisonziel: Weiterentwicklung auf allen Ebenen.



VERBANDSLIGA

SV 08 Kuppenheim

Trainer: Lucca Strolz (wie bisher).

Zugänge: Nico Hermann, Rahim Ates, David Hurrle, Jonito Mudubai, Luca Karcher, Marco Meter, Tim Lang (alle eigene Junioren), Brooklyn Kwasniok (Karlsruher SC U19), Raphael Trunk (FV Malsch), Alex Tran (SC Freiburg U19), Emanuele Giardini (SV Oberachern), Louis Manz (SV Mörsch), Patrick Umland (FV Sandweier).

Abgänge: Darian De Mino (SV Sinzheim), Bastian Barnick, Constantin Koch (beide SV Oberachern), Quentin Fritz (FV Bad Rotenfels), Bastian Schneider, Alexander Wulf (beide FV Muggensturm), Nico Frey, Robin Frey (beide Spvgg Ottenau), Lucas Bastian, Ozan Inal (beide FV Würmersheim), Jens Wartmann (VfB Bühl), Philipp Vollmer (Studium).

Meistertipp: Offenburger FV.

Saisonziel: sorgenfreie Saison im oberen Tabellendrittel.

SV Bühlertal

Trainer: Johannes Hurle (wie bisher).

Zugänge: Kevin Weber (VfB Bühl), Nils Lorenz (eigene Junioren), Joel Schnurr (SG Vimbuch/Bühlertal U19), Maximilian Weiß, Steven Haug (beide Offenburger FV U19).

Abgänge: Sebastian Keller (Laufbahn beendet), Christian Schmidt (Laufbahn beendet), Steffen Kaiser (Laufbahn beendet) Jonathan Steinmann (zurück nach Frankreich).

Meistertipp: SC Pfullendorf, SC Lahr, Offenburger FV.

Saisonziel: Ligaverbleib.



LANDESLIGA

VfB Bühl

Trainer: Alexander Hassenstein (wie bisher).

Zugänge: Max Brunner, Luca Doninger (beide SV Fautenbach), Christian Kist (FV Ottersweier), Emilio Muzurovic, Till Schmieder, Nicolas Wolz (alle eigene Jugend), Sandrino Neff (FV Schutterwald), Houssam Rhourdaoui (Kehler FV), Jens Wartmann (SV 08 Kuppenheim).

Abgänge: Jakob Groll (Raum Aachen), Patrick Holl (Ziel unbekannt), Simon Maurath (Karriereende), Michel Muscatello (Co-Trainer 2. Mannschaft), Yannick Sauer (SV Stadelhofen), Gregor Wachter (pausiert), Kevin Weber (SV Bühlertal).

Meistertipp: SV Stadelhofen.

Saisonziel: erstes Tabellendrittel.

RW Elchesheim

Trainer: Dirk Rohde (wie bisher).

Zugänge: Keanu Güler (VFB Gaggenau), Yannik Henkel, Rick Köhler (beide FV Ötigheim), Mike Melzer (SV Mörsch), Dominik Saitovic (VfB Knielingen).

Abgänge: Luca Bechler (FV Ötigheim), Christian Becker (SV Au am Rhein), Jan Duflot (SV Sasbach), Joris Gugnon (FC Phönix Durmersheim).

Meistertipp: SV Stadelhofen.

Saisonziel: besser als Platz 6.

SV Mörsch

Trainer: Christian Hofmeier (wie bisher).

Zugänge: Maximilian Schmitt (FC Friedrichstal), Niklas Volo (FC Mengen).

Abgänge: Mike Melzer (RW Elchesheim), Louis Manz (SV 08 Kuppenheim), Gabriel Rastätter, Aldo Llangozi (beide Ziel unbekannt).

Meistertipp: SV Stadelhofen.

Saisonziel: Platz 6.

FV Würmersheim

Trainer: Manuel Jung (wie bisher).

Zugänge: Lucas Bastian, Ozan Inal (beide SV 08 Kuppenheim), Oliver Paul (TSV Wieblingen), Aaron Weßbecher, Gianluca Knoke, Jannik Herz, Jannis Bukovic, Jona Bauer, Lorenz Kraus, Luca Weisenburger, Mathis Blumenstein, Max Lucca Wessbecher, Melvin Herr, Luca Reis (alle eigene Junioren).

Abgänge: Ruben Weßbecher (FV Steinmauern), Yannick Wilke (Phönix Durmersheim), Thomas Pippel (Karriereende), Fabian Elias Rummel (TSV Schöllbronn).

Meistertipp: SV Stadelhofen, VfB Bühl, RW Elchesheim.

Saisonziel: Klassenverbleib.

SV Ulm

Trainer: Fabian Ernst (wie bisher).

Zugänge: Dennis Galler, Fabian Wann (beide SG Stollhofen/Söllingen), Jason Dosch (FV Ottersweier), Niklas Faller (SV Sasbach), Simon Heß (eigene Junioren).

Abgänge: Erwin Janzer (FV Ottersdorf).

Meistertipp: SV Stadelhofen.

Saisonziel: Klassenverbleib.

Neu in Ottersweier: Ex-Profi Dubravko Kolinger löst beim FVO den erfolgreichen Christian Coratella ab. Foto: Hans-Jürgen Collet

FV Ottersweier

Trainer: Dubravko Kolinger (FC Friedrichstal) für Christian Coratella (FC Germania Schwarzach).

Zugänge: Meller Aziz (FV Langenwinkel), Enrico Schabert (VfR Willstätt), Jannik Storz, Johannes Herkert (beide SG Lauf/Obersasbach), Ayberg Ademogullari (SV Scherzheim), Fabio Stricker (GFV Omonia Vaihingen), Henry Scheuerer (SV Honau), Timo Scherzinger, Alisghar Jafari, Jasper Weiler, Niklas Krause (alle eigene Junioren).

Abgänge: Christoph Welle (VfB Unzhurst), Christian Kist (VfB Bühl), Martin Kleinhans, Mark Torotschuk (beide Ziel unbekannt), Ali Gülel (SC Durbachtal).

Meistertipp: SV Stadelhofen.

Saisonziel: Mittelfeldplatz.

Neu in Sinzheim: Michael Santoro folgt beim Landesligisten auf Marcel Stern, der nach Sasbach wechselt. Foto: Hans-Jürgen Collet

SV Sinzheim

Trainer: Michael Santoro (Verbandstrainer) für Marcel Stern (SV Sasbach).

Zugänge: Maximilian Edelmann, Patrik Weiler (beide FC Lichtental), Jannik Koffler (FV Ötigheim), Markus Frietsch (SV Weitenung), Darian Di Mino (SV 08 Kuppenheim), Julian Huber (SC Baden-Baden), Simon Merkel (SV Reutlingen), Joshua Kunz, Kevin Kurz, Ben N’Gani, Raphael Reusch, Fabian Schmidt, Meral Tugay, Tiziano Italiano, Luca Jovanovic (alle eigene Junioren).

Abgänge: Marcel Stern, Frank Treml (beide SV Sasbach), Kazim Tasli (SV Oberachern), Christian Schlusser (VfB Unzhurst).

Meistertipp: SV Stadelhofen.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

TSV Loffenau

Trainer: Sven Huber (wie bisher).

Zugänge: David Grimm (eigene Junioren), Alien Mbye (FV Baden Oos), Juvian Tschemeni Emagni (ASV Durlach), Renato Vrbaslija (FC Gernsbach), Patrick Schultheiß (SC Lahr II, seit Winter), Robin Seeger, Marius Ganz, Chidimere Boulife (alle zurück nach Verletzung), Mathias Seehase (SV Michelbach).

Abgänge: Tim Fugger, Leni Marenzi (beide FC Lichtental), Yasin Tasli (FC Rastatt 04)

Meistertipp: VfB Bühl.

Saisonziel: Klassenverbleib.

nach oben Zurück zum Seitenanfang