Skip to main content

Aufstiegsrunde als Ziel

HC Neuenbürg peilt selbstbewusst die vorderen Tabellenplätze an

Mit dem Auswärtsspiel beim TV Plochingen beginnt für die „Foxes“ die neue Runde in der Handball-Oberliga.

Für Trainer Vedran Dozic ist das Erreichen der Aufstiegsrunde das primäre Ziel in dieser Saison. Dies hält er angesichts der Qualität des Kaders für machbar.
Für Trainer Vedran Dozic ist das Erreichen der Aufstiegsrunde das primäre Ziel in dieser Saison. Dies hält er angesichts der Qualität des Kaders für machbar. Foto: Harry Rubner

Hinter dem HC Neuenbürg liegt nicht nur eine kräftezehrende Saison 2022/23 in der Baden-Württemberg-Oberliga, die der Truppe von Trainer Vedran Dozic (35) in der Endabrechnung Rang zehn bescherte.

Auf dem Buchberg vollzog sich vor der kommenden Punktejagd, die mit dem Auswärtsauftritt der „Foxes“ an diesem Freitag (20.30 Uhr) beim TV Plochingen beginnt, zugleich ein personeller Wandel in der Führungsetage.

Der 22 Jahre lang engagiert tätig gewesene Vorsitzende Rainer Sorg gab nach Satzungsänderung den Stab weiter an ein Vorstandsteam, dem Dieter Pfaff, Marco Langjahr, Melanie Thomas und Nick Burkhardt angehören – mit weiterem Stimmrecht Sorgs.

Coach Dozic geht beim HC Neuenbürg in seine dritte Saison

Für den sportlichen Erfolg des HC Neuenbürg zeichnen freilich nach wie vor die Ballwerfer auf dem Buchberg verantwortlich. Und für die Truppe des im dritten Jahr als Trainer tätigen Dozic nimmt sich die Aufgabe im Neunerfeld der Gruppe B keineswegs leichter aus als in der abwechslungsreichen Saison 2022/23.

Ein Platz unter den ersten vier Clubs als Ziel des HC Neuenbürg

Dem nach fünf Jahren in Doppelfunktion aktiv auf der Platte sowie innerhalb der sportlichen Führung tätig gewesenen Marco Langjahr (32), der nun einzig das sportliche Geschäft wahrnimmt, stellt sich das Punkterennen für den verjüngten HCN-Kader alles andere als ein Zuckerschlecken dar.

„Im Feld von neun Vereinen, in welchem sich einige Ex-Drittligisten befinden, ist unser erstes Ziel das Erreichen einer Position unter den ersten vier Clubs, die das Aufstiegsrennen bestreiten. Das ist ein knackiges Unterfangen“, so Langjahr. Von Rang fünf bis neun geht’s am Ende der Saison dann im Abstiegskampf um die Existenz in der BW-Oberliga.

Neue Spieler des HC Neuenbürg mehr als nur Ergänzungen

An Qualität habe der Kader nach der vergangenen Verbandsrunde nichts verloren, beschreibt Coach Dozic seine Truppe.

Nachdem der HC Neuenbürg inzwischen auf Abgänge wie Keeper Max Botterer sowie die Feldspieler Alex Vulpe, Kaspar Veigel, Niklas Blum und Max Schwarz verzichten muss, die den Buchberg verließen, verkörpern Zugänge wie Tim Faeser und Lasse Keller (beide SG Pforzheim/Eutingen), Georg Schnatterbeck (SG Steinbach/Kappelwindeck) und Nikolaus Klein (SG Stutensee) dank ihrer Qualitäten mehr als nur pur Ergänzungen bei den „Foxes“.

Mit einem jungen Team wollen wir so viel Punkte wie möglich holen.
Vedran Dozic
Trainer des HC Neuenbürg

„Mit einem jungen Team wollen wir so viel Punkte wie möglich holen, um ins Aufstiegsrennen zu kommen“, kündigen Dozic und der Sportliche Leiter Marco Langjahr unisono an.

Anfang Juli hat der HC Neuenbürg mit der Vorbereitung begonnen

Anfang Juli startete man bei den Enztälern mit der Saisonvorbereitung, wobei etliche gelungene Tests gegen mitunter höherklassige Clubs auf dem Programm standen. Hierbei wurden unter anderem auch zwei Deckungsvarianten erfolgreich getestet.

Für Coach Dozic ist Oftersheim/Schwetzingen Titelfavorit

Zur Liga-Konkurrenz des Neuenbürger Teams zählen künftig TV Plochingen, TSG Söflingen, TSV Blaustein, TV Großsachsen, TSV Deizisau, SG Heidelsheim/Helmsheim, HG Oftersheim/Schwetzingen und HSG Ostfildern. Aus diesem Feld hat Trainer Dozic bereits Ex-Drittligist Oftersheim/Schwetzingen zu seinem Titelfavoriten erkoren.

Saisonstart des HC Neuenbürg beim TV Plochingen

Eine harte Nagelprobe steht den „Foxes“ gleich zum Auftakt am Freitag, 15. September, bevor, wenn es zum TV Plochingen geht. In der vergangenen Runde blieb der HCN zweimal gegen den späteren Tabellendritten mit 32:42 und 34:36 erfolglos. Und auch diesmal zählt Plochingen mit einigen ehemaligen Drittliga-Spielern zu den arrivierten Vereinen der B-Gruppe.

Neuenbürger setzen auf ihre Aktivposten

Beim HC Neuenbürg hofft man, dass das Keeper-Duo Konstantin Regelmann und Thomas Krems sowie Top-Scorer Xaver Nitzke nebst Aktivposten wie Jonas Kraus, Kevin Langjahr, Felix Kracht, Timo Bäuerlein und Nils Pollmer an deren Form aus der jüngeren Vergangenheit anknüpfen und die „Neuen“ die Erwartungen auf dem Buchberg erfüllen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang