Skip to main content

Rückkehr in die Top 100

Karlsruher Tennisprofi Hanfmann hat Olympia im Blick

Der Karlsruher Tennis-Profi Yannick Hanfmann hat aus der coronabedingten kurzen Saison das Beste gemacht und sogar die angestrebte Rückkehr in die Top Hundert der Welt realisiert.

Heimspiel: Lokalmatador Yannick Hanfmann gab beim Einladungsturnier Team Challenge des TC Rüppurr am 16. September Kostproben seines Könnens, als er Dustin Brown besiegte. Foto: Helge Prang GES/Helge Prang

Es war der Fluch der guten Taten, an dem Yannick Hanfmann auch noch fünf Wochen später laboriert. „Ich hätte mir im Nachhinein gewünscht, dass ich nicht ins Masters von Paris reinkomme“, sagt der Tennisprofi aus Karlsruhe mit einem Anflug von Galgenhumor. Dank seines guten Rankings hatte der 29-Jährige einen Platz in der Qualifikation des hoch dotierten Hallenturniers in Bercy sicher.

Diese Chance auf Punkte und Prämien mochte er sich nicht entgehen lassen. „Die Verlockung war einfach zu groß“, gibt Hanfmann zu. Er ignorierte die Signale von Kopf und Körper nach einer kräftezehrenden Saison - und musste gegen Federico Delbonis wegen einer nachhaltigen Stress-Reaktion des Fußes aufgeben. Die Vorbereitung auf das neue Tennisjahr kann er nun erst in zwei Wochen beginnen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang