Skip to main content

Spielplan steht fest

Motoballer aus Philippsburg und Ubstadt-Weiher starten mit Vollgas und vor Zuschauern in die neue Saison

Wenn im Juli die Saison der Motoball-Bundesliga beginnt, soll die Anlage des MSC Philippsburg in neuem Glanz erstrahlen. Die Vorfreude ist groß. Beim Lokalrivalen Ubstadt-Weiher ärgert man sich über verpasste Chancen.

Endlich wieder Vollgas: Der MSC Ubstadt-Weiher um Kevin Fröhlich (vorne) und der MSC Philippsburg freuen sich auf den Saisonstart. Der Philippsburger Schotterplatz wird dann aber der Vergangenheit angehören. Foto: Jochen Blum

Der Saisonstart kommt keine Woche zu früh für den MSC Philippsburg. Wenn das Team von Stefan Mayer nämlich nach dem Auftaktspiel am 4. Juli bei Puma Kuppenheim am 27. Juli den MSC Comet Durmersheim im eigenen Stadion empfängt, wird so einiges anders sein, als es Zuschauer und auch Spieler gewohnt waren.

In der Corona-Zeit ist der bisherige Schotterplatz einem asphaltierten Spielfeld gewichen – die Schlammschlachten und Staubwolken früherer Tage werden der Vergangenheit angehören.

„In dieser Hinsicht hat uns die lange Pause sogar in die Karten gespielt“, sagt Mayer. Ein paar Arbeiten rund um das Spielfeld gibt es in den kommenden Tagen und Wochen noch zu erledigen. Dann soll die Anlage zum Heimspielauftakt in neuen Glanz erstrahlen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang