Skip to main content

Immer auf dem Sprung

Parkour-Sportler Andy Haug feilt in und um Oberachern an seiner Fitness

Rennen an einer Wand entlang oder Weitsprung von Dach zu Dach – Andy Haug gehört im Trendsport Parkour zu den bekanntesten Athleten in Deutschland. Seit kurzem wohnt der 30-jährige Freerunner-Pionier in Oberachern und trainiert dort in einer Garage.

Freiheit, Kreativität und Akrobatik: Das sind für Andy Haug die wesentlichen Elemente der Sportart Parkour. Foto: Denise Comesano Alonso

Die Spielregel für den Trendsport Parkour klingt ziemlich einfach. „Es geht darum, in einem Parkour so schnell wie möglich von A nach B zu kommen“.

Was Andy Haug, professioneller Parkour-Sportler, erster deutscher Teilnehmer an Weltcups und Freerunner-Pionier in Deutschland, bei dieser „Definition“ allerdings mit einem verschmitzten Lächeln unterschlägt, sind Hindernisse wie Steine, Treppen, Geländer, Wände oder Dächer, die zwischen den beiden Punkten A und B liegen und den ultimativen Reiz dieser Sportart ausmachen.

„Parkour ist für mich Freiheit, Kreativität und die Liebe meines Lebens“, sagt Haug, der in Freudenstadt aufgewachsen ist und seit kurzem mit seiner großen Liebe Denise Comesano Alonso in Oberachern wohnt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang