Skip to main content

Neue Stelle für Talentförderung

Arbeiten am stabilen Unterbau: Die SSC-Volleyballer professionalisieren ihre Strukturen

Ex-Cheftrainer Ronconi war nie richtig weg bei den Baden Volleys. Jetzt ist er als Nachwuchschef wieder voll zurück. So soll der Volleyball-Spitzensport in Karlsruhe weiter gestärkt werden.

Diego Ronconi, hier im vergangenen Sommer beim Beach-Training, ist seit Januar hauptamtlich für die Talent-Arbeit bei den SSC-Volleyballern zuständig. Foto: Markus Gilliar/GES

Auf dem Weg in Richtung Erste Bundesliga und einem entsprechenden Unterbau professionalisiert die Volleyball-Abteilung des SSC Karlsruhe weiter ihre Strukturen.

Der frühere Cheftrainer Diego Ronconi, der sich zuletzt schon als Sportdirektor auch um Nachwuchsstrukturen gekümmert hat, ist seit dem 1. Januar dieses Jahres hauptamtlicher „Koordinator Talentförderung“.

Klares Ziel des Vereins ist es, am Standort in der Karlsruher Waldstadt „Spitzensport zu entwickeln“ (Ronconi) und die Baden Volleys des SSC mittelfristig fit für die Erste Liga zu machen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang