Foto: Ossinger/dpa

BNN-Umfrage

Sollte ein verpflichtender Hundeführerschein eingeführt werden?

Anzeige

Die Zahl der Attacken durch Hunde im Südwesten nimmt im Südwesten zu, es gibt aber auch immer mehr Hunde. Nach dem Angriff von zwei Kampfhunden auf einen Jugendlichen in Leimen kommt wieder die Frage auf, ob es einen verpflichtenden Hundeführerschein für alle Hundehalter geben sollte.

Vielerorts ist dieser Befähigungsnachweis freiwillig. Oft gibt es sogar Rabatte, wenn man einen solchen Führerschein vorzeigen kann. Die Prüfung beinhaltet praktische Prüfungen des Halters mit seinem Hund, sogenannte  Gehorsamsprüfungen. Befürworter sagen, dass die Erziehung der Hunde dadurch besser würde und Halter einen verantwortungsvollen Umgang geschult bekämen. Ist das so?