Sollten Gaffer härter bestraft werden? | Foto: Stefan Puchner/Archiv/BNN

BNN-Umfrage

Sollten Gaffer härter bestraft werden?

Anzeige

Wenn es auf der Autobahn einen Unfall gibt, kommt es häufig vor, dass andere Autofahrer anhalten – allerdings nicht um zu helfen, sondern um zu gaffen, zu fotografieren oder zu filmen. Dabei behindern die Gaffer oft sogar die Rettungskräfte, wie am Mittwoch auf der A8 bei Pforzheim geschehen. Gaffen ist zudem kein Kavaliersdelikt, sondern wird mit Geld- und sogar Freiheitsstrafen geahndet.

Während Gaffen als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld von 20 bis zu 1000 Euro belegt ist, entspricht das Fotografieren oder Filmen eines Unfalls bereits einer Straftat, welche eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren nach sich ziehen kann.

Aber sind die Strafen angemessen?

So haben die BNN-Leser abgestimmt: