BNN-Umfrage

Was halten Sie vom kommenden „Eintrittsgeld“ in Venedig?

Anzeige

Venedig ist eines der bekanntesten und beliebtesten Reiseziele in Europa. Um die 30 Millionen Menschen aus aller Welt pilgern jährlich in die italienische Lagunenstadt. Ab Mai müssen Tagestouristen nun „Eintritt“ bezahlen.

Zunächst soll der drei Euro pro Tag betragen, ab 2020 sollen es sechs Euro sein. Je nach Saison könnten die Preise noch weiter steigen, so Venedigs Bürgermeister Luigi Brugnano. Er begründet die geplante Maßnahme damit, dass die Instandhaltung der historischen Altstadt teuer sei. Bereichern wolle man sich nicht.

Eins, zwei, Tourist

Jeder Dritte in Venedig ist Tourist, dabei sinken die Übernachtungszahlen in den oft nicht billigen Hotels von Jahr zu Jahr. Die Tagestouristen werden also immer mehr. Was halten Sie von dem geplanten „Eintrittsgeld“ nach Venedig?

Umfrage Ergebnis Venedig