Zebras Zoo Karlsruhe
Die Tiere im Karlsruher Zoo lockten bereits ein Million Besucher | Foto: Timo Deible/Zoo Karlsruhe

Gegen den Trend

Die Million geknackt: Steigende Besucherzahlen im Karlsruher Zoo

Anzeige

Gegen den bundesweiten Trend gibt es im Karlsruher Zoo steigende Besucherzahlen: Eine Million Gäste wurden bis zum Montagmittag gezählt. In den Top Ten der deutschen Tiergärten ist der Karlsruher Zoo damit und hat bei den Besucherzahlen auch renommierte Einrichtungen wie den Hamburger Tierpark Hagenbeck übertroffen. Seit 2016 zählen die deutschen Zoos die Besucher exakt, womit die Zahlen deutlich nach unten gingen. Zuvor rechnete man jede Jahreskarte mit den Faktor 20 in die Bilanz. Nach der neuen Zählweise hat der Karlsruher Zoo nun im vierten Jahr hintereinander die Million geknackt.

 

Unser Lieblingsausflugsziel

Diesmal machte Jasmin Bohnes die Million voll. Bürgermeister Daniel Fluhrer, Zoodirektor Matthias Reinschmidt und der stellvertretenden Gartenbauamtsleiter Klaus Weindel nahmen sie daher am Eingang in Empfang – mit einem Blumenstrauß, kleinen Geschenken und einen Gutschein für die Anlage im Wert von 100 Euro. Mit ihren beiden kleinen Söhnen, ihrer Cousine und deren Tochter war die 30-Jährige gekommen. „Wir sind als Familie sehr gerne im Zoo, es ist unserer Lieblingsausflugsziel in der gesamten Region“, bekannte sie.

Millionster Zoobesucher
Empfangskomitee für Jasmin Bohnes (2.v.l.): Zoochef Matthias Reinschmidt, Gartenbauamts-Vize Klaus Weindel und Dezernent Daniel Fluhrer (v.l) freuen sich über eine Million Besucher. Mit im Bild: Bohnes‘ Cousine Anne Haibel (rechts), Sofia und Emil (vorn). | Foto: jodo

Der heiße Sommer bescherte vielen Zoos Einbußen

Vor allem der heiße Sommer hatte den Tiergärten Einbußen bei den Besucherzahlen beschert. Anders in Karlsruhe: In jedem Monat lagen die Gästezahlen für Zoo und Stadtgarten über denen des Vorjahren, heißt es auf BNN-Anfrage. „Das bestätigt uns in unserer Arbeit“, freut sich der Zoochef. Als einen Baustein des Erfolges sieht er die intensive Öffentlichkeitsarbeit seines Teams. Bemerkenswert ist das Karlsruher Ergebnis auch angesichts der anhaltenden Umbauarbeiten, findet Fluhrer. Langwierig sind etwa die Baustellen für die Luchs- und die Elefantenanlage.

Probebetrieb für automatisierte Zooeingänge

Gebaut wird im kommenden Jahr wohl auch an den Zooeingängen: An der Augartenstraße und am Rosengarten, wo die Tore derzeit geschlossen sind, sollen nun ebenfalls automatisierte Zugänge installiert werden. Dies hat der Gemeinderat bei den Haushaltsberatungen beschlossen.
An den Eingängen Süd und Nord beim Hauptbahnhof und beim Festplatz sind die Zugangsautomaten bereits seit vier im Probebetrieb. Für Dauerkartenbesitzer geht es nun durch ein Drehkreuz, sobald sie ihre Karte gescannt haben. Noch benötigt der eine oder andere Besucher Unterstützung, spätestens beim zweiten Mal klappt es aber, schildert Zoo-Pressesprecher Timo Deible. Bis zu einer Stunde nach Kassenschluss kann man die Drehkreuze mit der Dauerkarte passieren. Für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen öffnet sich, wenn die Kasse besetzt ist, wie für die Käufer eines Einzeltickets das neue automatische Schwingtor.

Zugangsautomaten am Zoo Karlsruhe
Zugangsautomaten sind bereits an den Zooeingängen beim Bahnhof und beim Festplatz in Betrieb. | Foto: jodo