Große Steigungen bezwingt der Unimog mit Leichtigkeit, aber auch Gefälle und Schräglagen machen dem „Universalmotorgerät“ nichts aus. | Foto: pr

Unimog-Museum in Gaggenau

Legende auf vier Rädern

Anzeige

Seine Tugenden sind Langlebigkeit, Robustheit und Zuverlässigkeit, charakteristisch ist das kantige Äußere. Das „Universalmotorgerät“ – oder kurz auch „Unimog“ – ist seit über 70 Jahren in der ganzen Welt im Einsatz. Und von 1951 bis 2002 war er in Gaggenau zu Hause, bis die Fertigung nach Wörth verlagert wurde. „Gaggenau isch Unimog. Unimog isch Gaggenau“ heißt es auch heute noch im Murgtal. Seit 2006 können Besucher im Gaggenauer Unimog-Museum Fahrzeuge und Technik aus sieben Jahrzehnten auf 1 320 Quadratmetern Ausstellungsfläche bestaunen und erleben.

Sonderausstellung zum Thema Steingewinnung

Neben der Dauerausstellung gibt es im Unimog-Museum auch Wechselausstellungen und Veranstaltungen. Am Sonntag, 25. November, startet die neue Sonderausstellung „Von Erzen, Sandstein und Granit – Steine und Steingewinnung im Murgtal“, die den Ursprung und die Nutzung unterschiedlicher Gesteinsarten erklärt. Außerdem berichtet sie von der Zeit der Sandstein- und Granitbrüche im Murgtal.

Das „Universal-Motorgerät“ ist seit über 70 Jahren in der ganzen Welt im Einsatz. | Foto: pr

Spritztour als Highlight

Das Museum ist so konzipiert, dass es ein Erlebnis für die ganze Familie bietet. Für die ganz kleinen Besucher gibt es ein Kinder-Iglu mit Spielspaß. Schulkinder dürfen auf einem Wissens-Parcours ihr Können zeigen. Als besonderes Highlight können Besucher auf einem über 4 000 Quadratmeter großen Parcours in einem der Unimogs mitfahren: 100 Prozent Steigung, 70 Prozent Gefälle, 20 Grad Schräglage erwarten die Abenteuerlustigen. Besonders Mutige können auch selbst fahren. Für eine Spritztour im „kleinen“ U 100 L Turbo reicht ein Führerschein der Klasse B.

Anfahrt: Mit der Stadtbahn von Karlsruhe bis zur Haltestelle Bad Rotenfels Schloss, von da aus etwa zehn bis fünfzehn Minuten Fußweg.
Barrierefreiheit: Ja
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, jeweils von 10 bis 17 Uhr