Malerische kleine Hütten bilden den Weihnachts- und Neujahrsmarkt auf dem Alten Markt in Speyer. Dieser findet von 26. November bis 6. Januar statt. | Foto: Landry

Weihnachtsmärkte in der Pfalz

Zwischen Feuerwerk und Nostalgie

Anzeige

Glühweinduft, flackerndes Licht, Holzschnitzereien und Strickschals an kleinen Ständen – Weihnachtsmärkte gibt es auch in der Pfalz. Wir stellen eine Auswahl vor.

Speyer

Der Weihnachts- und Neujahrsmarkt in Speyer findet von 26. November bis 6. Januar täglich zwischen 11 und 21 Uhr auf dem Alten Marktplatz statt. Von Montag bis Freitag (15 bis 17 Uhr) gibt es das Himmelstelefon, bei dem die Helfer des Christkinds Weihnachtswünsche entgegennehmen. Am 24. Dezember ist der Markt nur von 10 bis 13 Uhr geöffnet, am 21. Dezember schließt er bereits um 15 Uhr, am 1. Januar ist von 13 bis 21 Uhr geöffnet. An den Adventswochenenden findet im Rathaushof und im Kulturhof Flachsgasse ein Kunsthandwerkermarkt statt: freitags von 16 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr. Am 4. und 12. Dezember, jeweils ab 19.30 Uhr, gibt es in der Maximilianstraße ein Feuerwerksspektakel, wenn das mittelalterliche Stadttor „Altpörtel in Flammen“ steht.

Kandel

Der Christkindelmarkt in Kandel findet an den Adventswochenenden (samstags und sonntags von 12 bis 21 Uhr) auf dem Plätzel, rund um die St. Georgskirche sowie auf dem Marktplatz statt. Eine besondere Attraktion ist die Weihnachtskrippe, die von den Kettensägenkünstlern Patrice Lesage und Adrien Menau geschaffen wurde.

Rheinzabern

Der „Anneresl“ ist Rheinzaberns nostalgischer Weihnachtsmarkt rund um die Kirche, Rathaus und Museum am ersten Adventswochenende. Am Freitag ist er von 16 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstag von 14 bis 21 Uhr und Sonntag von 14 bis 20 Uhr.

Bad Bergzabern

Gewürze, Tee und Selbstgemachtes gibt es auf dem Karolinenmarkt im Schlossinnenhof und in der Schlossgasse in Bad Bergzabern. Am zweiten und dritten Adventswochenende ist der Markt freitags von 14 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Germersheim

Am ersten und zweiten Adventswochenende freitags und samstags von 16 bis 21 Uhr, sonntags von 14 bis 20 Uhr, findet der Germersheimer Weihnachtsmarkt auf dem Kirchenplatz statt. Der Markt lockt mit Musik, Kunsthandwerk und Weihnachtsschmuck.

Landau

Mehr als 34 Künstler zeigen auf dem Landauer Thomas-Nast-Nikolausmarkt ihr kunsthandwerkliches Geschick. Der Markt auf dem Rathausplatz ist vom 29. November bis 20. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Dörrenbach

Auf dem Dörrenbacher Dornröschen-Weihnachtsmarkt gibt es Weihnachtskrippen, Holzarbeiten und Strickwaren zu entdecken. Am dritten Adventswochenende ist der Markt im historischen Rathaus und vor dem Brunnen auf dem Rathausplatz von Freitagnachmittag bis Sonntagabend geöffnet.

Burg Landeck

Händler in historischen Gewändern bieten beim mittelalterlichen Weihnachtsmarkt am 15. (12 bis 20 Uhr) und 16. (12 bis 18 Uhr) Dezember auf Burg Landeck ihre Waren feil.