"Das Fest"-Cheforganisator Martin Wacker (Zweiter von links) mit "PxP Allstars"-Initiator Fetsum Sebhat (rechts daneben) sowie Sven Varsek (links) und Holger Jan Schmidt (rechts). | Foto: Falk

Initiator Fetsum im Video

„PxP Allstars“ bei „Das Fest“: Künstler haben eine Botschaft im Gepäck

Anzeige

Das „Fest“-Line-Up ist komplett: Seit Dienstag ist offiziell bekannt, dass die „PxP Allstars feat. Johannes Oerding, Sophie Hunger, Teesy und Fetsum“ den Abschluss am „Das Fest“-Sonntag bilden werden. Doch die Künstler werden nicht nur allerlei Songs im Gepäck haben, sondern wollen vor allem eine Botschaft vermitteln.

Denn die Musiker spielen nicht für den eigenen Geldbeutel auf der großen Bühne, sondern für einen guten Zweck: für Kinder in Not. Die Erlöse aus dem Auftritt von „Das Fest“ sollen vor allem Karlsruher Projekten und Einrichtungen, die etwas für Kinder und Jugendliche tun, zugute kommen, wie „PxP Allstars“-Initiator Fetsum Sebhat erklärt. Generell liege der Fokus des Vereins „PxP Embassy“ derzeit auf den Ländern Jemen, Uganda und Deutschland. „Das Fest“-Cheforganisator Martin Wacker spricht von einem wahr gewordenen Traum, die „PxP Allstars“ und ihr Benefizkonzert in die Günther-Klotz-Anlage holen zu können.