Nachdem bei einer Online-Ticketbörse mit "Seeed" als "Fest"-Sonntagsact geworben wurde, hat der Veranstalter die Gerüchte dementiert.

Tickets im Internet beworben

„Seeed“ bei „Das Fest“? Veranstalter dementiert Gerüchte

Anzeige

Noch liegt der „Das Fest“-Hauptact für den Sonntagabend im Dunkeln – doch im Netz kursieren schon die wildesten Ankündigungen. Der Online-Ticketmarktplatz „Viagogo“ etwa kündigt „Seeed“ als Headliner an.

Die Musiker aus Berlin werden aber definitiv nicht zum Ausklang des „Fest“-Wochenendes Reggae und Dancehall in die „Klotze“ bringen. Philipp Schätzle von der Karlsruhe Marketing und Event GmbH dementiert die Gerüchte gegenüber den BNN. „Die Meldungen sind falsch und wir gehen dagegen vor“, so der Projektleiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit beim „Das Fest“-Veranstalter.

Auch „Pur“-Tickets werden gehandelt

Auf „Viagogo“ kursieren auch Tickets für die Band „Pur“ aus Bietigheim-Bissingen, die angeblich beim diesjährigen „Fest“ auftreten soll. Wie auch bei den Jungs um Peter Fox handelt es sich hier laut Schätzle um einen Fake. Wer wirklich Top-Act am „Fest“-Sonntags ist, wird am Dienstag gelüftet.

Bereits Anfang des Jahres haben die „Fest“-Veranstalter vor dem Karlsruher Landgericht eine einstweilige Verfügung gegen „Viagogo“ erwirkt. Seither darf die Ticketbörse Karten für „Das Fest“ nicht mehr zu angeblichen aber falschen Original-Preisen verkaufen.