Der Laufkalender ist in der Region prall gefüllt. In Bulach gibt es im Mai zum zweiten Mal einen Frauenlauf über fünf Kilometer. Archiv-Foto: Donecker

Anfänger und Fortgeschrittene

Lauftermine in der Region

Anzeige

Karlsruhe. Laufen zählt zu den beliebtesten Ausdauersportarten. Kein Wunder also, dass in der Region zahlreiche Wettbewerbe stattfinden. So auch dieses Jahr. Wir stellen einige vor. Achtung: Bei vielen Veranstaltungen gibt es auch Kinder- und Schülerläufe, sie werden nicht gesondert aufgeführt.

Februar

Kälte schreckt sie nicht ab: Die Teilnehmer der 37. Rheinzaberner Winterlaufserie rennen seit dem dritten Advent alle vier Wochen um die Wette. Am 10. Februar findet in der Südpfalz der dritte und letzte Wettbewerb statt. Infos unter www.tv-rheinzabern.de.

März

Die eigentliche Laufsaison beginnt in der Region am 10. März. Beim 29. Internationalen Volkslauf in Rastatt umrunden die Sportler das Mercedes-Benz-Werk. Sie entscheiden sich zwischen einem Zehn-Kilometer-Lauf und einem Halbmarathon. Anmeldung im Internet unter www.volkslauf-rastatt.com.

Am gleichen Sonntag fällt in Kandel der Startschuss zum 44. Internationalen Bienwald-Marathon. Parallel wird ein Halbmarathon ausgetragen. Mehr unter www.bienwald-marathon.de.

Eine Woche später, am 17. März, zieht der 16. Rißnertlauf in Karlsruhe-Rüppurr die Aufmerksamkeit auf sich. Es gibt zwei Varianten: einen 15-Kilometer-Lauf sowie einen Jedermannslauf über fünf Kilometer (auch Walking). Infos unter www.tus-rueppurr.de.

Aus sieben Läufen setzt sich der Volkslauf-Cup Sparkasse Pforzheim Calw zusammen. Die erste Veranstaltung steht am 23. März mit dem Calwer Hesse-Lauf im Kalender, es folgen der Illinger ENBW-Lauf am 28. April, der Gaißeschennerlauf Kieselbronn am 8. Juni, der Keibellauf Huchenfeld am 22. Juni, der Citylauf Pforzheim am 7. Juli, der Ranntallauf am 20. Juli sowie der Heckengäu-Lauf der SFG Serres. Meist sind es zehn Kilometer bis zum Ziel, nur in Huchenfeld beträgt die Strecke 11,8 Kilometer. Und in Kieselbronn handelt es sich um einen Halbmarathon. Wer in die Wertung kommen will, an mindestens vier Läufen teilnehmen. Infos unter www.s-cup.laufz.de.

April

Die Volkslaufgruppe Maximiliansau lädt am 6. April zum 42. Rhein-Volkslauf. Sowohl der Zehn-Kilometer-Lauf als auch der Halbmarathon führen von dem Wörther Ortsbezirk zu den Rheinauen. Weitere Infos unter www.vlg-maximiliansau.de/rhein-volkslauf.

Am 7. April fällt der Startschuss für den 14. Stutenseer Stadtlauf. Die Distanz des Hauptlaufs beträgt zehn Kilometer. Walker gehen die Hälfte. Anmeldung unter www.tsg-blankenloch.de.

Zwischen fünf und zehn Kilometern wählen die Teilnehmer des 32. Neureuter Volkslaufs am 14. April. Mehr dazu unter www.tusneureut.de. Den Osterlauf in Rheinzabern gibt es nicht mehr. Der TV Rheinzabern verabschiedete sich nach vielen Jahren von der Tradition.

Die Volkslaufgruppe des TV Bad Bergzabern lockt am 27. April Leichtathleten in die Südpfalz. Beim 32. Kurstadtlauf können die Sportler acht, 15,6 sowie 23,2 Kilometer rennen sowie an einem Altstadt Grand Prix von 4,4 Kilometer Länge teilnehmen. Anmeldung unter www.volkslauf-bad-bergzabern.de.

Mai

Eine Badische Meile, also 8,88889 Kilometer, legen Läufer, Walker und Nordic Walker am 5. Mai beim gleichnamigen Wettbewerb in Karlsruhe zurück. Zum 30. Mal erinnern Sportler an das historische Längenmaß. Andere Distanzen werden beim 18. Mahle-Lauf in Mühlacker am 18. Mai bewältigt: Halbmarathon, fünf und zehn Kilometer. Infos unter www.mahle-lauf-muehlacker.de.

Ein Firmenlauf (4,2 Kilometer) in Karlsdorf-Neuthard ist neu im Laufkalender. Teams von Unternehmen können sich für die Premiere am 23. Mai anmelden. Mehr unter www.corporaterun.de.

Von 232 Meter auf 1 008 Meter geht es beim 43. Internationalen BGV-Hundseck-Berglauf am 25. Mai. Der Turnverein Bühlertal schickt die Teilnehmer 9,5 Kilometer durch den Nordschwarzwald – von Bühlertal zum Mehliskopf-Turm. Details unter www.tv-buehlertal.de.

Nur für Frauen: Am 26. Mai erinnert das weibliche Geschlecht in Bulach zum fünften Mal an die vielen Frauen des Karlsruher Stadtteils, die einst als Wäscherinnen schufteten. Die Teilnehmerinnen tragen meist Kittelschürze oder Dirndl. Fast zeitgleich zum spaßigen Wäscherinnenlauf (2,5 Kilometer) startet der Frauenlauf (fünf Kilometer). Infos unter www.waescherinnenlauf.de.

Juni

Mit drei Varianten wartet der 29. Philippsburger Festungslauf auf: Halbmarathon, 5,7 (auch Walking) und zehn Kilometer. Der Lauftreff der Stadt lädt am 9. Juni zu der Veranstaltung ein. Mehr dazu unter www.lauftreff-philippsburg.de.

Am 22. Juni findet in Huchenfeld der Keibellauf statt, über zehn Kilometer für Läufer und fünf Kilometer für Walker. Details unter www.keibellauf.de. Bad Herrenalb ist am 29. Juni Anlaufstelle für sportlich Aktive. Informationen unter www.alb-nagold-enz-cup.de.

Am gleichen Tag fällt um 17 Uhr der Startschuss für den 41. Fidelitas Nachtlauf. Die Nachtschwärmer rennen von Karlsruhe-Rüppurr aus in den Schwarzwald und wieder zurück – 80 Kilometer. Etwas weniger Kräfte zehrend sind zwei Alternativen: der Staffellauf für vier Personen oder der Marathon von Karlsbad aus. Anmeldung unter www.fidelitas-nachtlauf.de.

Juli

Mit 9 200 Teilnehmern aus rund 450 Unternehmen rechnen die Organisatoren des Firmenlaufes B2Run am 4. Juli in Karlsruhe. Er findet dieses Jahr in und um den Schlossgarten statt. Informationen unter www.B2run.de.

Als „flachsten Berglauf in Deutschland“ bezeichnet die Leichtathletik-Gemeinschaft Region Karlsruhe die 6. Bergdorfmeile (8,8889 Kilometer) am 5. Juli. Den Höhenunterschied von 40 Metern könnten auch Freizeitläufer meistern. Start ist in Hohenwettersbach. Mehr unter www.bergdorfmeile.de.

Der Laufsport prägt am 7. Juli Pforzheim. Rund 1 500 Aktive werden für den City-Lauf erwartet. Die Wettbewerbe – darunter der Zehn-Kilometer-Hauptlauf – führen durch den Enzauenpark. Details unter www.citylauf-pforzheim.de.

Fünf oder zehn Kilometer durch Bretten laufen die Teilnehmer des Sparkassen Kraichgau Citycups am 13. Juli. Mehr unter www.stadtlauf-bretten.de.

Andere zieht es am 13. und 14. Juli auf 900 Meter Höhe. Der Turnverein Bühlertal richtet den 47. Hornisgrinde-Marathon und den 52. Volkslauf Bühlertal aus. Samstags steht ein Halbmarathon an, am Sonntag folgen ein Marathon (auch Staffel) und ein Wettbewerb über elf Kilometer für Läufer sowie Walker. Mehr unter www.tv-buehlertal.de.

Am 14. Juli wird auch in Blankenloch-Büchig das Laufen groß geschrieben – bei einem Volkslauf von fünf und zehn Kilometern.

Der Hardtseelauf in Ubstadt-Weiher findet dieses Jahr nicht statt.

Wettbewerbe über 5,3 und 11,1 Kilometer sind für den Wettersbacher Funkturmlauf geplant. Er findet am 26. Juli statt. Mehr dazu unter www.sc-wettersbach.de.

August

Zum zwölften Mal lädt der SSV Ettlingen zum SWE Halbmarathon ein. Die Teilnehmer erwartet am 3. August eine veränderte Streckenführung. Mehr dazu unter www.ssv-ettlingen.de. In Bellheim gibt es am selben Tag den 35. Sommernachtslauf über zehn und 25 Kilometer. Infos unter www.vfl-bellheim.de.

September

Der Alb folgt der 36. Volkslauf der Stadtwerke Karlsruhe am 12. September. Die Distanzen liegen bei fünf (auch für Walker) und zehn Kilometern. Infos: www.volkslauf.stadtwerke-karlsruhe.de. Die gleichen Entfernungen legen Teilnehmer des Sinzheimer Volkslaufs am 21. September zurück. Infos unter www.breitensport-sinzheim.de.

Der Fiducia & GAD Baden-Marathon zählt zu den populärsten Laufveranstaltungen. Rund 7 800 Sportler gingen im vergangenen Jahr an den Start. Seine 37. Auflage erlebt er am 22. September in der Karlsruher Innenstadt. Es gibt vier Hauptwettbewerbe: einen Marathon sowie einen Drittel-, Halb- und Teammarathon. Informationen unter www.badenmarathon.de.

Oktober

Östringen bewegt was“ heißt es am 3. Oktober zum elften Mal am Rand des Kraichgaus. Der FC Östringen organisiert den Fitnesslauf. Informationen unter www.fitnesslauf.fcoestringen.de.

Als flachen, schnellen Lauf bezeichnet die Turnerschaft Durlach den zehn Kilometer langen Turmberglauf, zu dem sie erneut am 5. Oktober einlädt. Mehr dazu unter www.tsdurlach.de.

Anstiege – insgesamt 450 Höhenmeter – müssen dagegen Sportler beim Merkurlauf am 12. Oktober bewältigen. Die Strecke führt 9,5 Kilometer durch den Stadtwald von Baden-Baden. Informationen unter www.merkurlauf.de.

Der 34. PSD-Bank-Hardtwaldlauf ist für den 13. Oktober geplant. Der LSG Karlsruhe organisiert einen Fünf- und einen Zehn-Kilometer-Lauf. Infos unter www.lsg-ka.de. Die gleichen Distanzen werden beim 33. Oberwaldlauf am 20. Oktober in Karlsruhe-Rüppurr gerannt (Infos unter www.tus-rueppurr.de) sowie beim Waldlauf in Friedrichstal am 27. Oktober. Infos unter www.tv-friedrichstal.com.

November

Wettbewerbe über fünf und zehn Kilometer sind auch die Bestandteile des Ötigheimer Herbstlaufs am 9. November. Gleichzeitig richtet der TG Ötigheim die Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften aus. Details unter www.tgoetigheim.com.

Einen Tag später, am 10. November, folgt der 31. Karlsbader Volkslauf mit Distanzen über fünf und zehn Kilometer. Infos: www.svl-leichtathletik.de. 9,9 Kilometer misst die Strecke beim 26. KSC-Schlossparkslauf in Karlsruhe am 17. November. Mehr dazu unter www.ksc.de.

Dezember

Die Rheinzaberner Winterlaufserie beginnt im Dezember. Informationen unter www.tv-rheinzabern.de.

Das Laufjahr endet mit dem 32. Forchheimer Silvesterlauf (zehn Kilometer) am 31. Dezember. Informationen unter www.sportfreunde-forchheim.de.