ZiSch - Freizeit - Rad im Grünen
Ab ins Grüne? Hauptsache, nach Schulschluss mal was anderes sehen. | Foto: ©Petair - stock.adobe.com

Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe

Farbige Gürtel

Anzeige

Mona Bougaffa | Klasse 8a
Helmholtz Gymnasium Karlsruhe

Zufällig zur Leidenschaft

Es fing alles an einem kalten Winternachmittag an, als meine Mutter mich zusammen mit dem Sohn ihrer Freundin abgeholt hat und wir zu seinem Taekwondo-Training gefahren sind. Taekwondo ist eine koreanische Kampfsportart. Weil ich zufällig meine Sportsachen dabei hatte und drei Probetrainings kostenlos waren, habe ich es mal versucht. Ich hatte in dieser Stunde sehr viel Spaß.

Nachdem ich das meiner Mutter mitgeteilt habe, hat sie mich zwei Wochen später bei dem Sportverein, der Sportschule Kwak, angemeldet. Die Zeit flog dahin und ich kam immer weiter: vom weißen Gürtel zum gelben, vom gelben zum gelb-grünen zum grünen. Nach fünf Jahren ist mir die Lust an diesem Sport nicht vergangen und das wird sich auch nicht so schnell ändern.

Bretter zerschlagen

Für die Taekwondo-Prüfung zum blauen Gürtel habe ich mit meinem Trainingspartner sehr hart trainiert. Denn das war eine besondere Prüfung, weil man erstmals ein Brett zerschlagen muss, um zu bestehen. Wir sind einen Monat lang viermal die Woche ins Training gegangen und waren somit sehr gut für die Prüfung vorbereitet.