ZiSch - Freizeit - Rad im Grünen
Ab ins Grüne? Hauptsache, nach Schulschluss mal was anderes sehen. | Foto: ©Petair - stock.adobe.com

Windeck-Gymnasium Bühl

Spiel, Satz und Sieg

Tobias Eberle | Klasse 9a
Windeck-Gymnasium Bühl

Tischtennis spielen? Das ist fast überall möglich

Nach einem langen Schultag freue ich mich, mal nicht an die Schule zu denken und Tischtennis spielen zu können. Tischtennis wurde in Deutschland erst richtig durch Timo Boll berühmt – und nun gibt es in fast jedem Ort einen Tischtennisverein.

Ich trainiere in Bühlertal zweimal pro Woche und habe dort auch neue Freunde gefunden. Nachdem ich im Tischtennis auch relativ gut war, kam ich in den Bezirkskader, dort habe ich zusätzlich dienstags drei Stunden Training.

Man braucht auch einen Schläger, welcher regelmäßig neue Beläge benötigt. Und nun muss man fleißig trainieren, um besser zu werden in den Techniken. Als erstes sollte man erstmal die Grundtechniken können, nämlich Konterball, Vorhand und Rückhand. Wenn man die beherrscht, kann man sich an die Angriffsschläge machen: Der Schmetterball verlangt keine großartige Technik und ist deshalb einfach zu lernen. Schwieriger ist der Top-Spin zu lernen, bei welchem man eine gute Technik braucht und das richtige Ballgefühl haben muss. Eine weitere wichtige Technik ist der Schupf auch Unterschnittball genannt, bei welchem man nicht so einfach angreifen kann.

Wenn man einen Schläger hat und einigermaßen spielen kann, kann man die ersten Spiele bestreiten. Am Anfang spielt man in der Schüler-Klasse, bei welchen die Mannschaft insgesamt sechs Spiele von zehn für sich entscheiden muss, um das ganze Spiel zu gewinnen. Pro Mannschaft spielen vier Leute. Natürlich gibt es auch ein Unentschieden, bei diesem würden beide Mannschaften je fünf Spiele gewinnen.

Und wie lang dauert ein Spiel für einen Spieler? Es wird solange gespielt, bis ein Spieler drei Sätze gewonnen hat. Einen Satz gewinnt man, indem man elf Punkte erzielt und der Gegner mehr als zwei Punkte Rückstand hat. Bei weniger als zwei Punkten Rückstand geht es in die Verlängerung, bis einer der Spieler zwei Punkte Vorsprung vor dem anderen hat. Bei höheren Klassen, ab der Jugend-Landesliga, braucht eine Mannschaft dann acht Punkte, um zu gewinnen, aber die Sätze bleiben gleich.

Vielleicht interessiert Euch der Sport ja, dann könnt Ihr auch mit diesem Sport anfangen.