Skip to main content

Reinigungsarbeiten dauern an

Lkw-Unfall bei Ettlingen: B3 in beide Richtungen gesperrt

Die B3 bei Ettlingen ist nach einem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Ein Lkw ist von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet. Der LKW wurde abgeschleppt, aufgrund von Reinigungsarbeiten sind aber beide Spuren noch nicht befahrbar.

Aufwendige Aktion: Mit einem Kran wurde der zur Seite gekippte Lkw an der B3 aufgerichtet und auf die Fahrbahn gestellt. Foto: Werner Bentz

Ein mit Farbe und Lacken beladener Lkw ist am frühen Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 3 zwischen Bruchhausen und dem Kiesdreieck von der Fahrbahn abgekommen und zur Seite gekippt. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die B3 für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt. Er konnte sich aus dem Fahrzeug befreien.

Laut Polizeibericht fuhr der Lkw gegen 5.20 Uhr von Bruchhausen kommend Richtung Neumalsch. Warum er nach rechts von der Fahrbahn abkam und zur Seite kippte, ist noch unklar. Der Lastwagen lag ungefähr zehn Meter neben der Fahrbahn.

Da er Farben geladen hatte, die als umweltgefährdende Stoffe deklariert sind, waren auch Vertreter der Umweltbehörden vor Ort. Die Bergung gestaltete sich schwierig, zum einen weil leicht entzündliche Lacke aus dem 26 Tonnen schweren Lkw ausgelaufen waren, zum anderen weil der Unfall in der Nähe einer Hochspannungsleitung geschehen war.

Der Lkw kippte zur Seite und landete im Straßengraben. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

„Um am Lkw und der Ladung nicht noch mehr Schaden zu verursachen, müssen wir die Lkw zuerst gerade richten und dann ganz hoch heben und auf die Straße stellen“, erklärte Thomas Kunzmann vom Bergungsunternehmen Bissinger aus Karlsruhe. Die Fahrbahn habe man vorher mit Planen abgedeckt, damit kein Lack auf die Fahrbahn läuft.

Die geladenen Stoffe wurden umgeladen, der Lkw wurde abgeschleppt. Wegen der ausgelaufenen Gefahrstoffe musste auch das Erdreich an der Unfallstelle abgetragen werden. Dafür muss die B3 noch bis in den frühen Abend hinein gesperrt bleiben.

nach oben Zurück zum Seitenanfang