Skip to main content

Erfolg für Polizei

Fahrer flieht nach Unfall in Karlsruhe

Ein Autofahrer hat am Freitagmorgen in Karlsruhe ein geparktes Fahrzeug beschädigt und ist einfach weitergefahren. Allerdings konnte die Polizei den Mann durch eine intensive Suche noch am selben Tag ausfindig machen.

Der 60-Jährige Fahrer ist von der Karlsruher Polizei über mehrere Stunden gesucht worden. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Einen Sachschaden von rund 30.000 Euro hat ein 60 Jahre alter Fahrer am frühen Freitagmorgen im Limburgweg in Karlsruhe verursacht. Wie die Polizei mitteilte, war der Autofahrer direkt nach dem Unfall geflüchtet.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 60-Jährige gegen 3.30 Uhr in der Straße unterwegs, als er ein geparktes Fahrzeug beschädigte. Im Anschluss fuhr er noch gegen einen Gartenzaun. Trotzdem blieb der Unfallverursacher nicht stehen und machte sich unerlaubt aus dem Staub. Seinen stark beschädigten Wagen ließ er einige Straßen weiter stehen und ging zu Fuß nach Hause.

Durch eine Fahndung der Polizei konnte der 60-Jährige jedoch am späten Vormittag gefunden werden. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrerflucht rechnen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang