Skip to main content

Unterstützung in Karlsruhe

200 warme Mittagessen: Ein Tag in der Karlsruher Vesperkirche

In der Karlsruher Vesperkirche werden jeden Tag über 200 warme Mittagessen an Bedürftige verteilt. Normal ist dieses Jahr aber nicht: Zum ersten Mal geht die Essensausgabe unter freiem Himmel über die Bühne.

Der Nächste bitte: In der Karlsruher Vesperkirche wird das Essen in diesem Jahr an Weihnachtsmarkthütten an die Bedürftigen verteilt. Foto: Jörg Donecker

Mit drei gefüllten Tragetaschen schlendert Eduard Seidel über den Innenhof der Johannis-Paulus-Gemeinde in Karlsruhe. In einer Tasche hat der Rentner zwei Portionen Rigatoni mit Hackfleischsoße, in der zweiten belegte Brote und Obst, in der dritten süße Schneckennudeln. „Jetzt geh ich erstmal zu meiner Freundin Mittagessen“, erzählt Seidel im Plausch mit Pfarrerin Lara Pflaumbaum. Danach werde er vielleicht noch spazieren gehen.

Ein paar Schritte an der frischen Luft sind für Seidel ebenso ein festes Ritual wie der tägliche Gang zur Vesperkirche in der Südstadt. „Ich krieg nur wenig Rente und bin froh, dass ich hier etwas Warmes zum Essen bekomme“, sagt er.

Dass es in diesem Jahr wegen der strikten Corona-Verordnungen nur Essen zum Mitnehmen gibt, sei zwar schade, aber auch nicht zu ändern. „In der Kirche sitzen und gemeinsam zu essen, war schon gemütlicher“, sagt Seidel. „Aber es ist schön, dass die Vesperkirche trotzdem stattfindet.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang