Skip to main content

Karlsruher Stadtbahn macht Krach

Das Brummen vom Abstellgleis zermürbt die Anwohner in Karlsruhe-Knielingen

Eine Knielingerin schlägt Alarm. Sie hält den Dauerlärm durch die Stadtbahn nicht mehr aus. Das Brummen der Klima-Aggregate vom Abstellgleis und das Quietschen der rollenden Bahnen lassen ihr keine Ruhe. Können die Verkehrsbetriebe Karlsruhe das Problem lösen und den Lärm abstellen?

Geplagt vom Larm: Judith Hörmann klagt über den sehr nervenden Dauerton, der von den Aggregaten auf dem Dach der abgestellten Stadtbahn ausgeht und ihr am Wochenende keine Ruhe lässt. Foto: Jörg Donecker

Es brummt die ganze Zeit. Ein Leben in Anspannung, als säße man unter Strom im Transformatorhäuschen. Der Besucher kann es selbst empfinden, worunter Judith Hörmann in Knielingen am Wochenende leiden muss. Direkt hinter dem Garten, keine 50 Meter von ihrem Haus in der Neufeldstraße, dröhnt das gelbe Ungetüm an diesem Sonntagmorgen auf dem Abstellgleis. Es ist der Stadtbahnwagen 938 der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG).

Das starke Surren kommt vom Dach der Bahn. Dort entstehen laut Hörmann auch fiese Zwischentöne: Ein Surren nagt dann mit „einer ekligen Frequenz” in den Ohren, manchmal knattert und rattert es „wie ein Maschinengewehr”. Der Wagen hat den Bügel hochgeklappt. Er zieht den Strom aus der Oberleitung für die Aggregate.

Sie sind nicht abgeschaltet, sie lärmen. So gespeist, laufen die Klimaanlage beziehungsweise die Heizung durch, während die Bahn über viele Stunden auf dem Abstelldoppelgleis am Westrand Knielingens stillsteht. „Das ist schwer auszuhalten”, sagt Judith Hörmann. Seit Monaten protestieren Hörmann und ihr Partner Marc Schön bei der Stadt und beim Karlsruher Nahverkehrskonzern gegen die „unzumutbare Belastung”.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang