Skip to main content

Filmboard-Karlsruhe-Produktion

Karlsruher Film „Der Zirkel“ bei Vegas Movie Awards ausgezeichnet

Die Filmboard-Karlsruhe-Produktion „Der Zirkel“ wurde am Donnerstag bei den Vegas Movie Awards in den USA ausgezeichnet. Der Serienpilot, der 2019 in der Schauburg Karlsruhe seine Premiere feierte, wurde in der Kategorie „Best Noir/Mystery Film“ mit dem „Award of Prestige“ geehrt.

Mystery meets Stadtgeschichte: „Der Zirkel“ feierte 2019 in der Schauburg Karlsruhe seine Premiere. Foto: Diana Tischler

Mit der Auszeichnung in Las Vegas konnte die Karlsruher Serie „Der Zirkel“ bereits neben zahlreichen Festivalplatzierungen ihren zweiten Preis verbuchen. Regisseurin und Serienerfinderin Nadine Knobloch zeigt sich erfreut über die Trophäe aus Amerika: „Es freut mich sehr, dass der Film nach wie vor sein Publikum findet und so erfolgreich von Festival zu Festival über den Globus zieht. Und eine erneute Auszeichnung ist eine riesengroße Ehre für mich und das ganze Filmteam, welches die Produktion möglich gemacht hat.“

Bezug zu historischen Ereignissen der Karlsruher Stadtgeschichte

„Der Zirkel“ erzählt die Geschichte der Büroangestellten Helena, des Antiquitätenhändlers Tom und des Unternehmers Anton, die durch das Auftauchen eines mysteriösen Artefakts zusammen geführt werden. Um das Rätsel, das direkt mit dem Artefakt verbunden ist, lösen zu können, müssen sich die drei ungleichen Charaktere erst einmal zusammenraufen und sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen, die so manche Überraschung bereithält.

Dabei verbindet die Serie historische Ereignisse der Karlsruher Stadtgeschichte mit fiktiven Handlungen und Charakteren. Gedreht wurde an verschiedenen Karlsruher Orten, zum Beispiel dem Alten Schlachthof Karlsruhe, dem Basler Tor Turm und dem Antiquariat Sabine Fey.

nach oben Zurück zum Seitenanfang